Markteinführung offen: William Grant & Sons präsentiert Hendrick’s Lunar Gin

Das schottische Unternehmen William Grant & Sons setzt seinen Kurs fort und weitet das Angebot rund um den Hendrick’s Gin weiter aus. Jüngst stieß mit dem Hendrick’s Lunar Gin eine weitere Limited Edition aus dem von Master Distiller Lesley Gracie geführten Hendrick’s Gin Palace – auch Cabinet of Curiosities genannt – in Girvan im Südwesten Schottlands hinzu. Für den Nachfolger des vor einem Jahr enthüllten Hendrick’s Midsummer Solstice ließ sich Lesley Gracie eigenen Angaben zufolge von einer mondbeschienenen Nacht inspirieren. Hergestellt nach einer geheimen Auswahl an Botanicals soll der Gin eine intensivierte Variante des Originals darstellen und mit einer gewissen Wärme, floralen Noten sowie einem würzigen Finish aufwarten. Das Abfüllen in Flaschen geschah mit einem Alkoholvolumen von 43,4 Prozent. Ob es zu einer Süßung kam, ist nicht klar.

Hendrick's Lunar Gin
Bild: William Grant & Sons

Offiziell wurde der Hendrick’s Lunar Gin im Februar dieses Jahres exklusiv für den britischen Markt vorgestellt. Leider fehlt bisher eine Stellungnahme von William Grant & Sons, ob und wenn ja wann es zu einer Markteinführung in Deutschland kommt. Ebenso ist unbekannt, wie umfangreich die Limitierung ausfällt. Nichtsdestotrotz sind inzwischen erste Exemplare bei hiesigen Fachhändlern zu haben. Preislich liegt die 0,7-l-Flasche bei durchschnittlich 55 Euro.

Zusätzlich veröffentlichte William Grant & Sons vor Kurzem den Hendrick’s Amazonia Gin als dauerhafte Variante exklusiv für den Duty Free. Inspiriert von einer Reise in den venezolanischen Regenwald im Jahr 2013 erweiterte Master Distiller Lesley Gracie die Rezeptur des originalen Hendrick’s Gins um geheime Botanicals aus dem Amazonasgebiet.

Quelle: William Grant & Sons

Preisvergleich

Hendrick’s Lunar Gin (1 x 0,7 l)
Amazon Preis: € 44,42
(€ 63,46 / l)
Versand: n. a.
Zum Shop1
Alle Angaben ohne Gewähr.