Forests of the Deep: Talisker Distillery setzt Xpedition Oak Series fort

Die Talisker Distillery auf der schottischen Insel Skye setzt ihre im vergangenen Jahr mit dem Talisker 43 Jahre Xpedition Oak gestartete Xpedition Oak Series fort. Die Nummer zwei ist der Talisker 44 Jahre Forests of the Deep. Die Inspiration für die neue Limited Edition lieferte eine gemeinsame Expedition von Talisker und Parley for the Oceans zu einem der größten, in etwa fünf Metern Tiefe liegenden Seetangwälder der Welt, die im Rahmen der globalen Mission „Rewild the Seas“ in der Nähe des Kaps der Guten Hoffnung stattfand. Daran angelehnt kam der Single Malt Scotch Whisky in der Schlussphase seiner 44-jährigen Reifung in zehn Fässer, die mit einem Feuer aus altem Eichen-Treibholz und nachhaltig geerntetem Seetang ausgeflammt wurden. Über die Merkmale der Hauptreifung schweigt man sich derweil aus. Abgefüllt wurde mit einem Alkoholvolumen von 49,1 Prozent. Es konnten 1997 Flaschen gewonnen werden. Sowohl eine Kältefiltration als auch eine Färbung ist unwahrscheinlich, eindeutig klärende Angaben existieren jedoch nicht.

Talisker 44 Jahre Forests of the Deep
Bild: Diageo Deutschland

Laut den offiziellen Tasting-Notes verfügt der Talisker 44 Jahre Forests of the Deep über einen tiefen, klaren Bernsteinfarbton. Der Geruch sei insgesamt weich mit einem leicht pfeffrigen Prickeln im Auftakt. Tiefgründig, intensiv und komplex. Die Kopfnote erinnere an Holz, umhüllt von duftendem Rauch und reichhaltigen maritimen Anklängen, die einer Seefahrt über das Meer gleich kommen sollen. Dazu würden sich verführerische Noten von Seetang, Salzkristallen und warmem Sand gesellen, vermischt mit süßen Akzenten von cremigem Toffee. Unter diesen sollen faszinierende, tiefgründige Schichten weiterer Aromen liegen: Anklänge von Segeltuch, jodhaltige Seeluft und ein fernes Strandfeuer, dessen Rauchnote durch einen Spritzer Wasser noch intensiviert werde. Geschmacklich eine großartige, wunderbar geschmeidige Textur, gefolgt von köstlichen Umami-Reflexen, bei denen Wellen von rauchig-süßer Intensität und die volle Kraft des Meeres am Gaumen zusammentreffen sollen. Das Geschmackserlebnis sei pikant und leicht trocken, während eine köstlich pfeffrige Wärme nach vorne dränge, um diese weichen, vollen Aromen aus den Tiefen des Meeres zu umschließen. Ein Tropfen Wasser weiche das Geschmackserlebnis auf und erzeuge einen süßeren Geschmack mit nur einer kleinen Prise Salz. Die Würze halte jedoch an, nun allerdings in Form von Szechuanpfeffer. Sehr lang mit einer süßen Chili-Pfeffer-Wärme, die den Gaumen erfülle. Duftender Rauch und Süße verbleibe im Abgang.

Zeitnah wird der Talisker 44 Jahre Forests of the Deep in den gut sortierten Fachhandel gelangen. Wie viele der 1997 Flaschen ihren Weg nach Deutschland finden werden, ist nicht bekannt. Preislich liegt die in eine Geschenkschatulle gehüllte 0,7-l-Flasche bei 4299 Euro.

Das Ziel der mehrjährigen Zusammenarbeit von Diageo und Parley ist es, die Unterwasserwälder entlang der Küsten wiederherzustellen und zu schützen. Gemeinsam wollen sie den Erhalt und Schutz von 100 Millionen Quadratmetern mariner Ökosysteme auf der ganzen Welt unterstützen.

Quelle: Diageo Deutschland

Preisvergleich
Talisker 44 Jahre Forests of the Deep (1 x 0,7 l)
Preis: € 3.999,00 (€ 5.712,86 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 3.999,90 (€ 5.714,14 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 4.298,00 (€ 6.140,00 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 4.299,90 (€ 6.142,71 / l)
Versand: k.A.
Stand 24. Mai 2024 04:22 Uhr. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr. Bezahlte Links.