Marke: Wyborowa

Im Jahr 1823 nahm der jüdische Geschäftsmann Hartwig Kantorowicz, dem eine Brennerei im polnischen Posen gehörte, an einem Wettbewerb zur Prämierung des besten polnischen Wodkas teil. Aufgrund des Jury-Urteils „Wyborowa“, was so viel wie „köstlich“ bedeutet, bekam der Wodka seinen Namen und die Erfolgsgeschichte des polnischen Wodkas nahm seinen Lauf. 1927 wurde Wyborowa als erste internationale Wodka-Marke registriert und weltweit vertrieben. In den 50er-Jahren, als Wyborowa alle europäischen Märkte eroberte, machte die Marke beispielsweise in Großbritannien mehr als 60 Prozent aller Wodka-Importe aus. Aufgrund der Unruhen in Polen Ende der 80er-Jahre bekam die Brennerei wirtschaftliche Schwierigkeiten und wurde von dem bekannten Spirituosenkonzern Pernod Ricard vor dem Konkurs bewahrt.

Test: Wyborowa Wodka

Der aus Polen stammende Wyborowa Wodka wird aus Roggen der Anbauflächen um die Stadt Posen hergestellt. Zusammen mit Wasser und Hefe entsteht eine Maische, die anschließend durch Kolonnen einer Kupferbrennsäule destilliert wird. Mit Wasser aus einem nahen 200 Meter tiefen Brunnen erfolgt anschließend eine Senkung des Alkoholgehalts von circa 90 Prozent auf exakt 40 Prozent. Zu guter Letzt durchläuft der Wodka eine dreifache Filtration, bei der Schwebepartikel und Fuselöle entfernt werden. Auf welche Weise die Destillerie den Wyborowa Wodka zusätzlich filtert, ist nicht bekannt