Marke: Ballantine’s

George Ballantine eröffnete 1827 seinen ersten eigenen Lebensmittelladen im Herzen Edinburghs, mit dem er sich hauptsächlich auf den Verkauf von Whisky spezialisierte. Durch die innovative Auslieferung mit dem Zug etablierte sich der Laden als zuverlässiger Vertrieb von Malt Whiskys. 1867 eröffnete Ballantine mit seinem Sohn unter dem bis heute gebräuchlichen Namen „George Ballantine & Son“ sein erstes großes Geschäft in Edinburgh und einen zweiten Laden in Glasgow, mit dem er pro Jahr über 90.000 Liter Whisky verkaufte. Durch die große Bekanntheit wurde Ballantine´s vier Jahre nach dem Tod von George Ballantine im Jahre 1891 zum Hoflieferanten von Queen Viktoria und König Edward VII. Die folgenden Generationen von Master-Blendern – in der 180-jährigen Geschichte arbeiteten bei Ballantine’s bisher fünf – entwickelten neben dem Ballantine´s Finest, auch Blended Scotch Whiskys im Alter von bis zu 30 Jahren und höher und etablierten Ballantine´s so als feste sowie breit aufgestellte Größe auf dem Whisky-Markt. 1938 wurde Ballantine´s als Ehrenauszeichnung ein Wappen von Lord Lyon verliehen. Heute gehört „George Ballantine & Sons“ zu Chivas Brothers beziehungsweise zur Pernod Ricard Gruppe.

Test: Ballantine’s Hard Fired

Mit dem Ballantine’s Hard Fired brachte das zum schottischen Unternehmen Chivas Brothers gehörende und in Dumbarton ansässige Haus George Ballantine & Sons im Herbst 2016 einen weiteren Blended Whisky auf den deutschen Markt. Die von einem auffällig maskulinen Markenauftritt begleitete Einstiegsqualität verspricht offiziell ein kräftig würziges und rauchiges Geschmacksprofil. Um dieses zu erreichen, lässt der Master Blender den aus einigen Malt und Grain Whiskys aus den verschiedenen Regionen Schottlands vermählten Blend für eine unbestimmte Zeit in extra stark ausgeflammten Ex-Bourbonfässern aus

Test: Ballantine’s Finest

Der Ballantine´s Finest ist der bekannteste Blended Scotch Whisky der Marke Ballantine’s. Ausgangsbasis stellt Grain Whisky dar, der vom Master Blender in der zum Unternehmen Chivas Brothers gehörenden Destillerie in Dumbarton mit über 40 verschiedenen Malt Whiskys geblendet wird. Eine Altersangabe trägt der Blend nicht. Die eingebrachten Malt Whiskys kommen aus vier Whisky-Regionen – den Highlands, den Lowlands, der Speyside und Islay. Für einen gleichbleibenden Farbton greift Ballantine´s auf den Zusatz von Zuckerkulör zurück. Der Alkoholgehalt liegt für die Abfüllung bei 40 Prozent