Blends treffen Musik: Turntable Blending House startet mit drei Limited Editions

Die Brüder Alasdair und Gordon Stevenson haben das Turntable Blending House gegründet, um dem noch oft als minderwertig betrachteten Blended Scotch Whisky ein neues Image zu verschaffen. Außerdem wollen die Gründer, die über 20 Jahre an Erfahrung in der Spirituosenbranche vorweisen können, mit ihren Blends eine Verbindung zwischen Scotch und Musik aufzeigen. Den Auftakt bilden drei Limited 2023 Editions. Jeder der Blended Scotch Whiskys soll von einem anderen Song inspiriert sein. Im lebendig sommerlichen Track 1 sieht Alasdair Stevenson den Song „Joy. Discovery. Invention.“ der schottischen Band Biffy Clyro. Wenn er diesen Song höre, fühle er sich wirklich zu Hause. Dagegen stecke im getorten Track 2 der Song „Firestarter“ von The Prodigy, in dem es darum ginge, Autoritäten herauszufordern. Für den ausschließlich Ex-Sherryfässern gereiften Track 3 soll „Purple Haze“ von Jimi Hendrix Pate gestanden haben. Das träge, psychedelische Gitarrenspiel der Musiklegende lasse Alasdair Stevenson nach einem reichhaltigen, robusten und in Ex-Sherryfässern gereiftem Whisky greifen. Alle Blends werden hinsichtlich ihrer Bestandteile transparent gehalten, Altersangaben gibt es dennoch nicht. Abgefüllt wurden die Limited 2023 Editions durchweg mit einer Alkoholstärke von 46 Prozent, nicht kältegefiltert und nicht gefärbt. Bezüglich des Umfangs der Limitierung werden keine Angaben gemacht.

Turntable Blending House Limited 2023 Editions
Bild: Kirsch Import
Limited 2023 Editions
Bezeichnung Bestandteil Reifung Anteil Alk.
Track 1: Joy. Discovery. Invention.
Blended Scotch Whisky
Knockdhu Single Malt Chinkapin-Barrel 17% 46%
Linkwood Single Malt Virgin-Oak-Barrel 40%
Girvan Single Grain Ex-Red-Wine-Barrel 24%
Strathclyde Single Grain Ex-Cognac-Barrel 19%
Track 2: Firestarter
(Peated) Blended Scotch Whisky
Caol Ila Single Malt Virgin-Oak-Barrel 40% 46%
Cameronbridge Single Grain Virgin-Oak-Barrel 23%
Benrinnes Single Malt Chinkapin-Barrel 22%
Invergordon Single Grain Virgin-Oak-Barrel 15%
Track 3: Purple Haze
Blended Scotch Whisky
Craigellachie Single Malt Ex-Oloroso-Sherry-Butt 42% 46%
Balmenach Single Malt Ex-PX-Sherry-Puncheon 44%
Invergordon Single Grain Ex-Sherry-Barrel 14%

„In den vergangenen Jahren hat Gordon und mich die weltweite Wahrnehmung von Blended Whisky frustriert. Mit Turntable wollen wir das Gewöhnliche auf den Kopf stellen und etwas wirklich Besonderes schaffen“, sagt Alasdair Stevenson, Mitgründer des Turntable Blending House. „Wir meinen, dass es eine spannende Verbindung zwischen Whisky und Musik gibt. Zwei der Freuden des Lebens, die den Connaisseur oder Zuhörer an einen anderen Ort, in eine andere Zeit versetzen können. Wir führen diese Welten zusammen. Jeder unserer Whiskys ist mit dem Song verbunden, nach dem wir ihn benannt haben.“

Er fügt an: „Es würde mich wirklich interessieren, mit welchen anderen Songs Menschen unsere Whiskys in Verbindung bringen.“

Ab sofort sind die Limited 2023 Editions des Turntable Blending House in unbekannter Größenordnung im deutschen Fachhandel anzutreffen. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 74,90 Euro je Blend und 0,7-l-Flasche inklusive Geschenkverpackung.

Noch im Laufe des Jahres soll das Kernsortiment mit drei neuen Blends auf den Markt kommen. Diese werden den Songs „Paradise Funk“, „Smokin‘ Riff“ und „Bittersweet Symphony“ gewidmet sein.

Quelle: Kirsch Import

Preisvergleich
Turntable Track 2: Firestarter (1 x 0,7 l)
Preis: € 74,90 (€ 107,00 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 74,90 (€ 107,00 / l)
Versand: € 6,95
Preis: € 74,99 (€ 107,13 / l)
Versand: k.A.
Stand 27. Mai 2024 10:33 Uhr. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr. Bezahlte Links.