Bayern-Connection: Bassa Baviera und Monk Distillery verkünden Kooperation

Das Start-up Bassa Baviera in Pfarrkirchen und die Monk Distillery in Feldkirchen verkünden ihre langfristige Zusammenarbeit. Im Rahmen der Partnerschaft sollen die Kräfte beider Unternehmen gebündelt werden. Für den Amaro Bassa Baviera von Markus Oswald heißt das, dass er fortan in der Monk Distillery von Fabian Klohs hergestellt wird. Ferner werden die Vertriebsnetze vereint, sodass die Vermarktung künftig als ein Portfolio erfolgen wird. Gleiches betrifft etwaige Messeauftritte und Events. Den Gründern zufolge ist ein Kannibalisierungseffekt ausgeschlossen. Während Bassa Baviera derzeit einzig einen Amaro führt, steht die Monk Distillery für ein Sortiment unter anderem aus diversen Rye Gins, einem Rye Vodka und einem Zuckerrübendestillat. Die gemeinsame Entwicklung neuer Spirituosen ist angedacht.

Fabian Klohs, Monk Distillery, und Markus Oswald, Bassa Baviera
Bild: Monk Distillery

Quelle: Monk Distillery