Whyte & Mackay: Mack & Schühle startet Vertrieb für John Barr Reserve Blend

Seit Anfang 2021 lässt das schottische Spirituosenunternehmen Whyte & Mackay weite Teile seines Portfolios von Mack & Schühle auf dem deutschen Markt vertreiben. Neuerdings umfasst die Vertriebsvereinbarung auch den John Barr Reserve Blend. Dieser Blended Scotch Whisky erzählt die Geschichte von John Barr, einem in Dufftown in der schottischen Speyside geborenen Mannes, der als Botschafter für sein Land und dessen Whisky um die Welt gereist sein soll. In dem Blend vermählt werden ausgewählte Malt und Grain Whiskys aus namentlich nicht genannten Brennereien in den schottischen Regionen Speyside und Highlands. Über die Beschaffenheit der Whiskys schweigt man sich aus. Es ist lediglich von einer mindestens dreijährigen Reifung in amerikanischen Eichenholzfässern die Rede. Abgefüllt wird mit einem Alkoholvolumen von 40 Prozent. Sowohl eine Kältefiltration als auch eine Färbung ist wahrscheinlich.

John Barr Reserve Blend
Bild: Mack & Schühle
John Barr Reserve Blend
Bild: Mack & Schühle

Die offiziellen Tasting-Notes beschreiben den Geruch des bernsteinfarbenen John Barr Reserve Blend mit frischem Apfel, dunkler Schokolade und frischem Brot. Der Geschmack offenbare Aprikose, Feige, Birne, Apfel, Schokolade, Karamell Fudge und Ahornsirup.

Der John Barr Reserve Blend wird im gut sortierten Handel geführt. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 12,99 Euro für die 0,7-l-Flasche.

Quelle: Mack & Schühle