Von Blanco bis Anejo: Tequila Corazón de Agave kommt nach Deutschland

Vor wenigen Tagen ist der Tequila Corazón de Agave in Deutschland eingetroffen. Der deutsche Distributor Diversa Spezialitäten, auf dessen Blog kurzzeitig eine entsprechende Meldung online gewesen ist, spricht von der Ankunft einer nur limitierten Menge des zur Sazerac Company in New Orleans im US-Bundesstaat Louisiana gehörenden 100% Agave Tequilas. Hergestellt wird dieser von der familiengeführten Brennerei Tequila San Matias de Jalisco im mexikanischen Bundesstaat Jalisco. Das Casa San Matias unter der Leitung von Carmen Villarreal verarbeitet hierbei ausschließlich zwischen acht und zehn Jahre im Hochland Jaliscos – auch Los Altos genannt – gewachsene Blaue-Weber-Agaven. Deren Herzen oder Pinas werden mindestens zwei Tage lang in einem Tonofen gegart. Der beim Zerkleinern gewonnene Saft wird von den Fasern befreit und für rund 72 Stunden mit einem eigenen Hefestamm sowie natürlichen Hefen der Region fermentiert. Darauf folgt die zweifache Destillation in einer nicht näher beschriebenen Brennapparatur. Eigenen Angaben zufolge findet die Destillation langsam und bei niedrigen Temperaturen statt. Unter den Single Estate Tequilas von Corazón wird je ein Tequila Blanco, ein Tequila Reposado und ein Tequila Anejo geführt. Alle kommen mit einem Alkoholgehalt von 40 Prozent in Flaschen. Ob Reposado oder Anejo mit Zusätzen wie einer Süßung in Kontakt kommen, ist nicht bekannt.

Tequila Corazón de Agave
Bild: Diversa Spezialitäten

Der bis zu zwei Monate geruhte Corazón Blanco verfügt laut offizieller Verkostungsnotiz über einen komplexen Geruch nach gebackener Ananas, gerösteter Jalapeño und Mandarinenschalen. Im Mund vernehme man einen mineralischen Ton und eine cremige Textur, die in einen belebenden sowie würzigen Abgang führen soll. Derweil wird dem hell-bernsteinfarbenen Corazón Reposado, der zwischen sechs und acht Monaten in amerikanischen Eichenholzfässern reifen darf, eine lebendige Nase mit frischen Aromen von Thymian, grünem Gras und Agavennektar zugeschrieben. Erdige Töne am Gaumen mit sanfter Vanille, Marcona-Mandel und frischen Kräutern. Rund und raffiniert. Zwischen 16 und 18 Monaten verweilt der medium bernsteinfarbene Corazón Anejo in amerikanischen Eichenholzfässern. Den offiziellen Tasting-Notes zufolge bildet eine grüne, waldartige Frische mit integrierten Gewürznoten den Hauptcharakter in der Nase. Der Geschmack sei subtil und konzentriert. Leicht im Mund, würzig und aromatisch, Noten von Tabak, Moos und Kaffee.

In Kürze dürfte der Tequila Corazón de Agave im gut sortierten Fachhandel in Deutschland verfügbar sein. Offiziell ist von einer begrenzten Importmenge die Rede. Unverbindliche Preisempfehlungen werden nicht genannt.

Quelle: Diversa Spezialitäten