Super Premium: Chopin Vodka will in Deutschland durchstarten

Gänzlich neu in Deutschland ist der Chopin Vodka aus Polen zwar nicht, doch bisher reichte es nicht, um Wellen zu schlagen. Das soll sich nun mit der Benennung von Eggers & Franke als deutschlandweiten Vertrieb ändern. Hinter Chopin Vodka steckt Tadeusz „Tad“ Dorda, der auch an der Entwicklung des Belvedere Vodkas beteiligt war. Dorda übernahm 2003 die bis dahin staatliche Podlaska Wytwórnia Wódek „Polmos“ mit der historischen Chopin Distillery in Krzesk in der polnischen Woiwodschaft Masowien. Seither stellt das Familienunternehmen den als Super Premium klassifizierten Vodka auf Copper Column Stills sortenrein auf Grundlage aus dem Umland bis maximal 30 Kilometer stammender Rohstoffe wie Kartoffeln, Roggen oder Weizen her. Ferner wird auf das Wasser einer eigenen Quelle zurückgegriffen. Das Abfüllen geschieht vornehmlich mit einer Alkoholstärke von 40 Prozent. Soweit bekannt, verzichtet man auf komplexe Filtrierungen und auf jegliche Zusätze.

Podlaska Wytwórnia Wódek 'Polmos'
Bild: Chopin Vodka
Tadeusz 'Tad' Dorda
Bild: Chopin Vodka

Tadeusz „Tad“ Dorda erzählt: „Als ich die Leitung der Brennerei übernahm, war das der Beginn einer wunderbaren Reise. Eine Chance, unsere Geschichte zu teilen. Die Kunst der Vodkaherstellung zu ehren und ein internationales Bewusstsein für unser polnisches Erbe, unsere Landwirte, unser Land, unsere Kartoffeln zu schaffen, den traditionellen Prozess der Vodkaherstellung zu feiern und zu bewahren. Dabei konzentrieren wir uns heute auf drei Vodka-Sorten – Kartoffel, Roggen und Weizen. Jede dieser Sorten ist eine Hommage an tadellose Produkte und ein meisterhaftes Handwerk, das den einzigartigen Geschmack der Zutaten betont. Einmal in den Händen unserer Master Distillers, verwandelt eine uralte Alchemie diese bescheidenen Zutaten dann in die besten Vodkas der Welt, die nur aus einer Zutat bestehen.“

Das Sortiment von Chopin Vodka besteht einerseits aus den Single Ingredient-Vodkas. Der Chopin Potato Vodka entfaltet den offiziellen Angaben zufolge über einen dezenten Duft nach grünem Apfel und Vanille. Voll, cremig und erdig im Mund sowie mit einem langen, sauberen Abgang ohne Brennen. Was den Chopin Rye Vodka anbelangt, wird die Komplexität hervorgehoben. Außerdem ist die Rede von einem dezenten Aroma von Roggenbrot, einem lebendigen Pfeffergeschmack bei mittlerem Körper und einem kurzen, knackigen Abgang. Der Chopin Wheat Vodka gilt als der leichteste und süßeste Vodka der Marke. Versprochen ein blumiges Bouquet, süße Karamellnoten sowie ein leichtes Mundgefühl und ein sanfter wie auch angenehmer Abgang.

Chopin Potato Vodka
Bild: Chopin Vodka
Chopin Rye Vodka
Bild: Chopin Vodka
Chopin Wheat Vodka
Bild: Chopin Vodka

Zu den weiteren Chopin Vodkas, die künftig offiziell in Deutschland distribuiert werden, zählt der Chopin Blended. Hierbei handelt es sich um die Vermählung sortenreiner Vodkas aus Kartoffel und Weizen. Die Brennerei verspricht zugleich die Cremigkeit und Zartheit eines Potato Vodkas und die Leichtigkeit und Süße eines Wheat Vodkas. Mit von der Partie ist zudem der Chopin Rye Organic Vodka, der ausschließlich aus Roggen aus biologischem Anbau gewonnen wird. Betontermaßen erfährt das Destillat eine sechsmonatige Ruhephase. Das Resultat seien helle Noten von geröstetem Pumpernickel, ein mittlerer Körper und eine mittlere Säure sowie ein knackiger Abgang mit einer anhaltenden Kräuterfrische von Pfefferblättern und Thymian. So ziemlich das Flaggschiff von Chopin Vodka ist der Chopin Family Reserve. Dieser wurde aus noch jung geernteten Kartoffeln des Jahres 2016 gebrannt. Anschließend kam es noch zu einer zweijährigen Reifung in 50 Jahre alten Eichenholzfässern. In die Flasche ging es mit einem Alkoholgehalt von 43,6 Prozent. Wie es hinsichtlich der Limitierung aussieht, bleibt offen.

Chopin Blended Vodka
Bild: Chopin Vodka
Chopin Rye Organic Vodka
Bild: Chopin Vodka
Chopin Family Reserve
Bild: Chopin Vodka

Jens Gardthausen, Geschäftsführer der Eggers & Franke Gruppe, erklärt: „Als traditionsreiches Importhandelshaus und erfolgreicher Vertriebs- und Marketingpartner für hochwertige Weine und Spirituosen bauen wir heute und auch in Zukunft mit Erfolg auf Produkte mit spannenden Geschichten und ausgezeichneter Qualität. Mit Chopin haben wir nun eine Premiummarke an Bord, die ihresgleichen sucht und mit ihren Single Ingredient-Vodkas besonders für die gehobene Hotellerie und Gastronomie aber eben auch für den Fachhandel interessant ist. Das Portfolio bietet darüber hinaus edle Blends wie den Chopin Blended Vodka mit einer edlen goldfarbenen Flasche, der mit diesem aufmerksamkeitsstarken Look ein Highlight für die Clubgastronomie sein wird. Wir freuen uns darauf, den Weg von Chopin als globale Vodkamarke ab sofort in Deutschland gemeinsam zu beschreiten und mit diesem spannenden Sortiment künftig alle relevanten Bereiche der Gastronomie und des Onlinehandels bedienen zu können.“

Im kommenden Oktober startet Reidemeister & Ulrichs, eine Tochter der Eggers & Franke Gruppe, mit der Distribution von Chopin Vodka deutschlandweit im Fachhandel, in Clubs und in der Gastronomie. Zielgruppe soll eine gehobene Kundschaft sein. Zu welchen empfohlenen Preisen die Vodkas positioniert werden sollen, ist nicht bekannt.

Quelle: Eggers & Franke

Preisvergleich
Chopin Rye Vodka (1 x 0,7 l)
Preis: € 29,95 (€ 42,79 / l)
Versand: € 1,89
Preis: € 29,95 (€ 42,79 / l)
Versand: € 1,89
Preis: € 30,49 (€ 43,56 / l)
Versand: € 6,95
Preis: € 31,90 (€ 45,57 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 32,90 (€ 47,00 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 34,65 (€ 49,50 / l)
Versand: k.A.
Stand 24. Mai 2024 03:41 Uhr. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr. Bezahlte Links.