Wellerman’s Spiced im Test: Volle Kraft gesalzenes Karamell

In den Sommer 2021 ist das in Hamburg angesiedelte Unternehmen Delventhal Wines & More mit seinem neuen Wellerman’s Spiced gestartet. Die von Dirk Delventhal entwickelte Spirituose auf Rum-Basis soll ganz im Zeichen des Shantys beziehungsweise Seemannslieds über den historischen Rum-Lieferanten Wellerman stehen. In der Nordik Edelbrennerei & Spirituosen Manufaktur in Jork in Niedersachsen wird dafür ein nicht näher beleuchteter Jamaica Rum mit Toffee und einer Prise Meersalz angereichert. Abgefüllt wird mit einem Alkoholgehalt von 38 Prozent. Ob es zu einer Färbung oder Süßung kommt, ist nicht bekannt. Mehr Informationen zur Marke und Destillerie der getesteten Spirituose sind auf der Wellerman’s-Übersichtsseite zu finden.

Wellerman's Spiced Glas und Flasche
Wellerman’s Spiced

Optik / Flasche

Das Abfüllen des bernsteinfarbenen Wellerman’s Spiced geschieht in eine moderne Weißglasflasche, die über einen kompakten Körper in Zylinderform und einen recht massigen Sockel verfügt. Stark rundliche Schultern verbinden den Körper mit einem mittellangen Hals.
Verschlossen wird die Flasche mit einem Kunstkorken, der an einem Holzgriff befestigt ist.
Das recht große Hauptlabel erstrahlt in den Farben Rot, Schwarz und Gelb. Oberhalb des zentral positionierten Markennamens wird ein Segelschiff abgebildet. Rundherum sind verschiedene Ornamente zu sehen.
Auf der Rückseite klärt das beigefarbene Etikett über die Entstehung und die Bedeutung des Shantys auf.

Galerie
Wellerman's Spiced Vorderseite
Vorderseite
Wellerman's Spiced Rückseite
Rückseite
Wellerman's Spiced Verschluss
Verschluss
Wellerman's Spiced Hals
Hals

Geruch / Geschmack

In die Nase startet der Wellerman’s Spiced mit einer kompakten Süße, die Noten von Toffee, Vanille und Honig freigibt. Hinzu stoßen viel Nuss und Mandel, eine Spur Rosinen sowie ein Hauch Eiche.
Den Geschmack bestimmt umgehend das sehr starke und anhaltend präsente Zusammenspiel aus Karamell und Salz. Mit etwas Zeit wird die Spirituose etwas nussig. Zudem werden noch Erinnerungen Schokolade und Milchkaffee geweckt.
Im Nachhall verweilen noch mittellang Karamell und Salz, Nussig und Schokolade sowie etwas Milchkaffee mit einem cremigen Mundgefühl.


Anzeige
Bolou


Anzeige
Rum & Co

Empfohlene Trinkweise

Wie sich herausstellt, kann der Wellerman’s Spiced ohne Weiteres pur bei Zimmertemperatur oder bei leichter Kühlung genossen werden.
Abseits der üblichen Kombination mit Cola ist auch der Einsatz in verschiedenen Drinks wie in einem „Espresso Martini“ denkbar.

Fazit

4,0

Wellerman's Spiced Wertung
Der Wellerman’s Spiced wurde von Delventhal Wines & More als Hommage an den Shanty beziehungsweise das Seemannslied über den historischen Rum-Lieferanten Wellerman aufgelegt. Die Spirituose auf Rum-Basis verführt mit einem starken Boost aus gesalzenem Karamell. Tatsächlich dreht sich alles um ein intensiv ausgeprägtes Zusammenspiel aus Karamell und Salz. Für etwas Tiefe sorgen noch nussige und schokoladige Noten. Die Süße bleibt insgesamt im erträglichen Rahmen. Missen lässt die Komposition im Wesentlichen eigenständige Charakteristika des Rums. Sowohl Puristen als auch Fans von Drinks werden auf ihre Kosten kommen. Optisch hält man es eher schlicht, leistet sich jedoch keine qualitativen Schnitzer. Verfügbar ist die 0,5-l-Flasche des Wellerman’s Spiced für einen fairen Preis von circa 25 Euro.

Das Sample wurde uns von Delventhal Wines & More ohne Vorgaben hinsichtlich einer Berichterstattung zur Verfügung gestellt.

Preisvergleich
Wellerman’s Spiced (1 x 0,5 l)
Preis: € 24,99 (€ 49,98 / l)
Versand: € 6,95
Preis: € 26,90 (€ 53,80 / l)
Versand: € 6,95
Preis: € 31,31 (€ 62,62 / l)
Versand: k.A.
Stand 17. April 2024 16:40 Uhr. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr. Bezahlte Links.