Test: Squamata Apple Vodka

Den Squamata Apple Vodka hat die Karlsruher Destillerie Kammer-Kirsch im Frühjahr 2013 nach zwei Jahren Entwicklungszeit gelauncht. Die Rezeptur basiert auf Äpfeln aus regionalem Anbau. Zerkleinert und zusammen mit Wasser bildet sich eine Maische, die mit Hefe zum Gären gebracht wird. Nach der Gärung erfolgt die Destillation in Kupferbrennblasen. Ein nicht näher beschriebenes und laut Kammer-Kirsch nahezu einzigartiges Verfahren filtert anschließend den in jedem Obstbrand enthaltenen, ungewollten Methanolgehalt heraus. Auf diese Weise zu einem Vodka verfeinert, kommt es zur Abfüllung mit einem Alkoholvolumen von 40 Prozent. Mehr Informationen zur Marke und Destillerie der getesteten Spirituose sind auf der Squamata-Übersichtsseite zu finden.

Squamata Apple Vodka Glas und Flasche
Squamata Apple Vodka

Optik / Flasche

Markant für den Squamata Apple Vodka ist die sehr hohe vierkantige Flasche aus dickem Weißglas. Der lange runde Flaschenhals mündet in einen zunächst breiten und sich zum Boden hin allmählich verjüngenden Körper. Trotz der besonderen Höhe und des überdurchschnittlichen Gewichts bietet die Flasche ein recht angenehmes Handling.
Als Verschluss dient ein leichtgängiger Naturkorken mit schwarzer Kunststoffkappe.
Die Etikettierung ist rundherum minimalistisch gehalten und greift die mit dem Namen „Squamata“ – Englisch für „Reptilienhaut“ – verbundene biblische Geschichte der Schlange und des „verführerischen“ Apfels im Garten Eden auf. Sowohl die Banderole um den Hals als auch das mittelgroße Label, welches diagonal von der Front auf die Seite der Flasche verläuft, weisen eine grüne bis schwarze Reptilienhaut-Optik auf.
Im Mittelpunkt des Etiketts vorne steht das Abbild eines reifen Apfels, der von einer Schlange durchdrungen wird.
Betrachtet man das Etikett von der Rückseite, ist der Satz „Be led into temptation“ – Englisch für „Lass dich verführen“ – lesbar.

Galerie
Squamata Apple Vodka Vorderseite
Vorderseite
Squamata Apple Vodka Vorderseite Etikett
Vorderseite Etikett
Squamata Apple Vodka Rückseite
Rückseite
Squamata Apple Vodka Rückseite Etikett
Rückseite Etikett
Squamata Apple Vodka Verschluss
Verschluss
Squamata Apple Vodka Hals
Flaschenhals

Geruch / Geschmack

Die Nase erreicht der Squamata Apple Vodka kraftvoll und klar mit einem fruchtig als auch frischen Aroma von Zitrus. Noten von Pfeffer verleihen dem Geruch zudem eine geringe und angenehme Schärfe.
Frisch und fruchtig präsentiert sich der Vodka im Mund. Den etwas öligen und cremigen Geschmack dominiert ein kraftvoll aromatisches Zitrusaroma. Zum Abgang hin baut sich kurzzeitig eine leichte Schärfe auf.
Der Nachklang ist mittellang, recht mild und fruchtig. Am Gaumen verbleiben noch cremige Vanille und leicht erdige Nüsse.


Anzeige
Rum & Co


Anzeige
Bolou

Empfohlene Trinkweise

Der Squamata Apple Vodka lässt sich gut pur und bei Zimmertemperatur genießen. Eine Kühlung oder die Hinzugabe von Eiswürfeln ist praktisch unnötig.
Mit dem Vodka können allerlei Cocktails und Longdrinks – hier ist beispielsweise der klassische Vodka Tonic oder der Moscow Mule zu nennen – kreiert werden. Wichtig ist die Verwendung von qualitativ angemessenen Mischgetränken.
Ausgefallenere Kreationen entstanden beim Squamata Summer Season Cocktail Wettbewerb 2013. Die drei besten von insgesamt 135 eingereichten Drinks lauten wie folgt.

Platz 1 - 'Garden Eden' von Orlando Fernetti aus Erkrath
Bild: Kammer-Kirsch
Platz 1 – „Garden Eden“
von Orlando Fernetti aus Erkrath
Platz 2 - 'Genesis' von Angelo Baronetti aus Ansbach
Bild: Kammer-Kirsch
Platz 2 – „Genesis“
von Angelo Baronetti aus Ansbach
Platz 3 - 'Edina' von Michael Bleser aus Wiesbaden
Bild: Kammer-Kirsch
Platz 3 – „Edina“
von Michael Bleser aus Wiesbaden

Fazit

4,0

Squamata Apple Vodka Wertung
Mit dem Squamata Apple Vodka hat die traditionsreiche Destillerie Kammer-Kirsch ein modernes Produkt im Angebot. Für den aus deutschen Äpfeln destillierten und nach einem geheimen Verfahren verfeinerten Vodka wurde ein Markenauftritt gewählt, der einen modernen Look mit der biblischen Erzählung der Verführung im Garten Eden vereint. Geruch und Geschmack des Vodkas sind rein, kraftvoll und frisch. Im Mittelpunkt stehen das Aroma von Zitrus und die leichte Schärfe von Pfeffer. Insbesondere der Abgang weiß durch Noten von Vanille und Nüssen zu gefallen. Genießen lässt sich der Vodka sowohl in Form von Cocktails und Longdrinks, als auch pur bei Zimmertemperatur oder bei Bedarf leicht gekühlt. Der Preis für die 0,7-l-Flasche beginnt bei angemessenen 28 Euro.

Preisvergleich
Squamata Apple Vodka (1 x 0,7 l)
Preis: € 23,95 (€ 34,21 / l)
Versand: k.A.
Stand 16. Juli 2024 05:54 Uhr. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr. Bezahlte Links.