Test: Mount Gay Eclipse Silver

Von der karibischen Insel Barbados stammt der Mount Gay Eclipse Silver. Für den weißen Rum verwendet Mount Gay das Zuckerrohr von die Brennerei umgebenden Plantagen und das durch Korallenkalkstein gefilterte Grundwasser der Insel. Nach der Verarbeitung des Zuckerrohrs in einer Zuckerraffinerie werden die als Beiprodukt entstandene Melasse und das Wasser zusammen mit Hefe fermentiert. In kupfernen Brennapparaturen erfolgt im Anschluss an die abgeschlossene Gärung die Destillation. Das Destillat kommt zur Reifung für mindestens zwei Jahre in ehemalige Bourbonfässer amerikanischer Weißeiche von Jim Beam aus Kentucky. Dreifach gefiltert, verliert der Rum seine bei der Reifung gewonnene Farbe, um anschließend mit einem Alkoholgehalt von 40 Prozent abgefüllt zu werden. Mehr Informationen zur Marke und Destillerie der getesteten Spirituose sind auf der Mount-Gay-Übersichtsseite zu finden.

Mount Gay Eclipse Silver Glas und Flasche
Mount Gay Eclipse Silver

Optik / Flasche

Für die Aufnahmen des Mount Gay Eclipse Silver stand uns lediglich das alte Flaschendesign zur Verfügung. Im Frühjahr 2014 wurde im Rahmen eines Redesigns insbesondere die Etikettierung modernisiert.

Die Flasche des Mount Gay Eclipse Silver zeichnet sich durch eine sehr schlichte Form mit großem Körper. Das klare, durchsichtige Glas führt vom Körper über abgerundete Schultern zu einem langen geraden Hals, der von einem hellblauen Drehverschluss aus Metall und mit silberfarbenen Schriftzug dicht verschlossen wird.
Eine Reliefprägung des Firmenwappens einschließlich Gründungsdatum befindet sich oberhalb des vorderen Flaschenetiketts. Das überwiegend hellblaue Etikett selbst ist mittelgroß, rechteckig und mit Silbertönen versehen. Im Mittelpunkt steht ein Abbild von Barbados und der mit einem roten Stern gekennzeichneten Lage der Hauptstadt Bridgetown.
Auf einem transparenten Etikett auf der Rückseite gibt Mount Gay empfohlene Trinkweisen zum Rum in zwei Sprachen wieder.

Galerie
Mount Gay Eclipse Silver Vorderseite
Vorderseite
Mount Gay Eclipse Silver Vorderseite Etikett
Vorderseite Etikett
Mount Gay Eclipse Silver Rückseite
Rückseite
Mount Gay Eclipse Silver Rückseite Etikett
Rückseite Etikett
Mount Gay Eclipse Silver Verschluss
Verschluss
Mount Gay Eclipse Silver Hals
Flaschenhals

Geruch / Geschmack

Beim Geruch des Mount Gay Eclipse Silver fällt zunächst ein klinischer, sehr reiner Alkohol auf. Diesen begleiten milde Noten von frischem Zitrus, etwas Vanille und dezent süßem Zuckerrohr. Weiterhin können fruchtige Anklänge vernommen werden.
Im Mund präsentiert sich der Rum recht rein und trocken mit Aromen von Vanille, Orange und Zuckerrohr. Einer leichten Würze folgt eine sich aufbauende Schärfe, die jedoch noch angenehm bleibt und recht abrupt süßlichem Zuckerrohr Platz macht.
Den langen, leicht fruchtig und süßen Nachklang prägen insbesondere Aromen von Zitrus und Vanille. Von einer Alkoholnote fehlt jegliche Spur.

Empfohlene Trinkweise

Pur bei Zimmertemperatur, genauso wie gekühlt oder on the rocks ist der Mount Gay Eclipse Silver durchaus genießbar. Doch vielmehr bietet sich der weiße Rum für die Verwendung in entsprechenden Longdrinks und Cocktails an. Allen voran stehen der Longdrink Rum Cola und die beiden Cocktails Mojito und Daiquiri.

Fazit

3,0

Mount Gay Eclipse Silver Wertung
Der von der karibischen Insel Barbados stammende Mount Gay Eclipse Silver ist in Deutschland kaum verbreitet. Geschmacklich weiß der weiße Rum durch seine Reinheit zu gefallen. Aromen von Vanille, Orange und Zuckerrohr erreichen den Gaumen zusammen mit einer moderaten Schärfe. Empfehlenswert ist der Rum als Basis von Longdrinks und Cocktails. Auch der Genuss pur oder on the rocks ist durchaus ansprechend. Mit einem Preis von aktuell rund 18 Euro ist die 0,7-l-Flasche des Mount Gay Eclipse Silver etwas überteuert.

Preisvergleich

Mount Gay Eclipse Silver (1 x 0,7 l)
Dieses Produkt ist nicht verfügbar.