Test: Laphroaig Lore

Im Frühling 2016 präsentierte John Campbell, Master Distiller bei Laphroaig, den neuen Laphroaig Lore, welcher 200 Jahre Tradition und Wissensweitergabe in der Whiskyherstellung widerspiegeln soll. Die Geschichten und Fähigkeiten aller bisherigen Master Distiller der auf der schottischen Insel Islay gelegenen Laphroaig Distillery will Campbell nach seiner Interpretation in diesem Single Malt Whisky zusammengeführt haben. Dafür wird hauseigener Whisky im Alter von sieben bis 21 Jahren und aus den vier nachfolgend genannten Fasssorten vermählt: Ex-Bourbon-Barrels, Oloroso-Sherry-Hogsheads, Virgin European Oak Casks und Quarter Casks. Besagter Whisky entsteht bei Laphroaig wie gewohnt mit teilweise aus eigenem Anbau und mehrheitlich aus der nahen Port-Ellen-Mälzerei stammenden Gerstenmalz, das nach der Trocknung über Torffeuer einen Phenolgehalt zwischen 40 und 50 ppm aufweist. Zusammen mit dem Wasser aus dem nahe gelegenen Kilbride Stream und Hefe kommt es zur Fermentation, gefolgt von der zweifachen Destillation in Kupferbrennblasen. Zur Flaschenabfüllung des Laphroaig Lore senkt die Brennerei das Alkoholvolumen auf 48 Prozent und verzichtet auf Kältefiltration oder Farbstoff. Mehr Informationen zur Marke und Destillerie der getesteten Spirituose sind auf der Laphroaig-Übersichtsseite zu finden.

„Lore“ steht für „Folklore“

Laphroaig Lore Probe
Bild: Spirituosen-Journal.de
Laphroaig Lore Probe
Laphroaig Lore 0,7-l-Flasche
Bild: Beam Suntory
Laphroaig Lore 0,7-l-Flasche

Optik / Flasche

Für eine Beschreibung des Designs stand uns keine Flasche des Laphroaig Lore zur Verfügung.

Geruch / Geschmack

Der Geruch des Laphroaig Lore entfaltet reichlich feinen Torfrauch, in Begleitung von etwas Salz und einer spritzigen Zitrusnote. Allmählich stoßen viel süßliche Vanille und Karamell, aber auch eine würzige Spur von Pfeffer und Malz hinzu. Darüber hinaus ist ein Hauch Bitterschokolade erkennbar.
Den Geschmack bestimmt ein warmer Torfrauch, verflochten süßlicher Vanille und weichem Karamell. Es folgen das Aromen von geröstetem Eichenholz und die angenehme Schärfe von Pfeffer sowie Chili. Nach einer kleinen, scharfen Spitze wird der Whisky besonders buttrig und ölig, begleitet von cremigem Malz. Alkoholische Noten sind nicht vorhanden.
Im langen Abgang bietet der Whisky süßlichen Torfrauch, leicht geröstetes Eichenholz als auch etwas Tabak.

Versetzt mit wenigen Tropfen stillen Wassers wird der Geruch des Whiskys merklich abgemildert. Die Vanille übernimmt zudem die Hauptrolle.
Der Geschmack erscheint nun runder und harmonischer. Die dezente Schärfe bleibt, während die holzige Röstung ausfällt. Dafür macht sich etwas Salz bemerkbar.
Das Finish ist mittellang bis lang, aber auch schwächer ausgeprägt. Es bleiben süße Vanille und minimaler Torfrauch.

Empfohlene Trinkweise

In erster Linie handelt es sich beim Laphroaig Lore um einen Whisky für den Purgenuss bei Zimmertemperatur. Für eine volle Entfaltung der Aromen ist auf eine Kühlung oder die Zugabe von Eiswürfeln zu verzichten. Wer den Geschmack etwas runder möchte, kann wenige Tropfen stilles Wasser hinzugeben.
Theoretisch sowie praktisch steht auch dem Mixen von Cocktails nichts im Wege. Denkbare Drinks sind der „Whisky Sour“, der „Old Fashioned“ oder der „Rob Roy“.

Anzeige

Fazit

4,0

Laphroaig Lore Wertung
„The Richest of the Rich“ lautet der Beiname des Laphroaig Lore, mit dem das beste aller bisheriger Master Distiller bei Laphroaig zusammenkommen soll. Das dafür gewählte und komplex ausfallende Fassmanagement sorgt für einen vielschichtigen Geruch und einen noch vielschichtigeren Geschmack, welcher sich zudem als faszinierend lebhaft und kraftvoll erweist. In einem aufregenden Spiel treffen die Aromen von feinem Torfrauch und Salz auf die von süßlicher Vanille und Karamell. Zu empfehlen ist der Genuss pur bei Zimmertemperatur oder mit wenig Wasser für einen alternativ etwas runderen Geschmack. Erhältlich ist die 0,7-l-Flasche des Laphroaig Lore für einen nicht günstigen aber durchaus angemessenen Preis von 85 Euro.

Preisvergleich

Laphroaig Lore (1 x 0,7 l)
eBay Preis: € 3,50
(€ 5,00 / l)
Versand: n. a.
Zum Shop1
Amazon Preis: € 64,31
(€ 91,87 / l)
Versand: n. a.
Zum Shop1
Conalco Preis: € 68,58
(€ 97,97 / l)
Versand: n. a.
Zum Shop1
myspirits.eu Preis: € 76,80
(€ 109,71 / l)
Shipping: € 4,90
Zum Shop1
Alle Angaben ohne Gewähr.