Test: Jack Daniel’s Single Barrel Rye

Zum Ende des Jahres 2017 erweiterte die Jack Daniel Distillery in Lynchburg im US-Bundesstaat Tennessee ihr Sortiment um den Jack Daniel’s Single Barrel Rye. Die Brennerei gewinnt ihren Rye Whiskey aus einer Getreidemischung mit 70 Prozent Roggen, 18 Prozent Mais sowie zwölf Prozent Gerste und aus dem eisenfreien Wasser aus der hauseigenen Quelle „Cave Spring“. Nach der Fermentation und der Destillation durchläuft der New Make Spirit das Charcoal-Mellowing-Verfahren, einen drei Meter hohen Stapel Holzkohle aus Zuckerahorn. Die darauffolgende Reifung erfolgt in getoasteten Weißeichenholzfässern in den oberen Regalen der Lagerhäuser, wo sie am stärksten den großen, für die Region typischen Temperaturschwankungen ausgesetzt werden. Im Anschluss an eine nicht genannte Reifedauer gelangt der Whiskey mit einem Alkoholvolumen von 45 Prozent in Flaschen. Mehr Informationen zur Marke und Destillerie der getesteten Spirituose sind auf der Jack-Daniel’s-Übersichtsseite zu finden.

Jack Daniel's Single Barrel Rye Glas und Flasche
Jack Daniel’s Single Barrel Rye

Optik / Flasche

Abgefüllt wird der bernstein- bis kupferfarbene Jack Daniel’s Single Barrel Rye in einer kantigen und mittelprächtig handlichen Weißglasflasche. Die Flaschenform der Single-Barrel-Reihe erinnert grob an eine alte Laterne, deren breiter und fast quaderfömiger Körper sich leicht zum großen Boden leicht verjüngt. Am anderen Ende führen recht steile Schultern zu einem sehr langen Hals, den verschiedene Glasverzierungen und eine matt-weiße Banderole mit Chargen- und Flaschennummer sowie der Signatur des Master Distillers zieren.
Verschließen lässt sich die Flasche von einem Naturkorken, der in einen großen Griff aus schwarz lackiertem Holz eingelassen ist. Der Griff weist einen grauen Aufdruck in Form eines Fasses mit den Initialen „JD“ für Jack Daniel’s auf.
Passende zum Farbton des Whiskeys erstrahlen die Etiketten in dunklem Weinrot. Im Zentrum des wappenförmigen Hauptlabels stehen der Name der Marke sowie die Bezeichnung des Whiskeys in Beige. Einen Rahmen bilden silberfarbene Ornamente.
Eine etwas kleineres Etikett auf der Rückseite liefert eine kurze Beschreibung des Geschmacksprofils.

Die Flasche des Jack Daniel’s Single Barrel Rye kommt in einer Geschenkverpackung aus recht stabiler Pappe in rötlicher Holzoptik daher. Zwar fällt die Stabilität recht gut aus, dennoch sollte die Hülle bei einem Transport der Flasche gestützt werden. Auf der Front befindet sich ein vom Hauptlabel inspirierter Aufdruck in einem leicht schimmernden Silberfarbton. Der silberfarbene Text der Rückseite enthält eine kurze Beschreibung des Whiskeys inklusive der Tasting-Notes.

Galerie
Jack Daniel's Single Barrel Rye Vorderseite
Vorderseite
Jack Daniel's Single Barrel Rye Vorderseite Etikett
Vorderseite Etikett
Jack Daniel's Single Barrel Rye Rückseite
Rückseite
Jack Daniel's Single Barrel Rye Rückseite Etikett
Rückseite Etikett
Jack Daniel's Single Barrel Rye Verschluss
Verschluss
Jack Daniel's Single Barrel Rye Hals
Hals
Jack Daniel's Single Barrel Rye Verpackung und Flasche
Verpackung

Geruch / Geschmack

Den milden Geruch prägen zunächst die süßlichen Noten von Vanille, Honig, weichem Karamell und Melasse, gefolgt von Holz, Apfel, einem Hauch Zitrus wie Orange und Getreide. Hinzustößt außerdem ein würziger Hauch Pfeffer, gepaart mit den Nuancen von Zimt, Nelke, Tabak und ein paar Kräutern.
Neben Vanille, Karamell und einem Hauch Honig zeichnen den Geschmack die kräftigen Aromen von Holz, herben Röstnoten und Früchten wie etwas Apfel und etwas Orange aus. Ferner legen sich die würzig-herbalen Aromen von Pfeffer, Anis, Nelke, Nüssen und Kräutern an den Gaumen. Kurzzeitig rückt eine moderate Schärfe in Vordergrund.
Die Nuancen von Holz, Nuss, Mandel, Früchte, Pfeffer, Anis und Kräuter, begleitet von etwas Vanille und Honig, klingen lang im trockenen und durchaus milden Abgang nach.

Anzeige

Empfohlene Trinkweise

Wer einen intensiven und stark würzigen Tropfen sucht, kann den Jack Daniel’s Single Barrel Rye pur und bei Zimmertemperatur oder maximal mit leichter Kühlung genießen. Auf eine zu starke Kühlung sollte zugunsten einer freien Entfaltung der Aromen verzichtet werden.
Populäre Drinks, in denen der Rye Whiskey verarbeitet werden kann, sind der „Sazerac“ , der „Whiskey Sour“ und der „Manhattan“.

'Sazerac' mit Jack Daniel's Single Barrel Rye
Bild: jackdaniels.com
„Sazerac“ mit Jack Daniel’s Single Barrel Rye

Fazit

4,0

Jack Daniel's Single Barrel Rye Wertung
Der Jack Daniel’s Single Barrel Rye zählt zum gehobenen Sortiment der Jack Daniel Distillery in Lynchburg im US-Bundesstaat Tennessee. Was die Brennerei hier abliefert, ist ein ziemlich intensiver und allem voran würziger Rye Whiskey. Die vielschichtige Würze bildet zusammen mit einer leichten Süße und einer gewissen Fruchtigkeit eine recht komplexe Aromatik, die sowohl in der Nase als auch im Mund wahrgenommen werden kann. Während der lange und aromatische Nachhall für Pluspunkte sorgt, dämpft die punktuelle Schärfe den positiven Gesamteindruck geringfügig. Genießen kann man den Whiskey als Basis von verschiedenen Drinks, aber auch pur bei Zimmertemperatur. Die Flasche präsentiert sich in einem sehr traditionellen und hochwertigen Design. Stimmig fällt der Preis aus, der bei bei rund 36 Euro für die 0,7-l-Flasche des Jack Daniel’s Single Barrel Rye liegt.

Preisvergleich

Jack Daniel’s Single Barrel Rye (1 x 0,7 l)
AmazonPreis: € 37,90
Versand: n. a.
Jetzt kaufen*
RakutenPreis: € 38,54
Versand: € 4,95
Jetzt kaufen*
eBayPreis: € 47,95
Versand: € 0,00
Jetzt kaufen*
*Alle Angaben ohne Gewähr.