Test: Glenmorangie Nectar d’Or (12 Jahre)

„Goldener Nektar“ bedeutet der Titel des Glenmorangie Nectar d’Or, welcher der Glenmorangie Distillery im Ort Tain in der Grafschaft Ross-Shire in den schottischen Highlands entstammt und der dreiteiligen Extra-Matured-Range angehört. Die Basis dieses Single Malt Whiskys bilden gemälzte Gerste sowie das durch Sand- und Kalkstein gefilterte, stark mineralienhaltige Wasser der nahen Tarlogie-Quelle. Nach der Fermentation der eingemaischten Zutaten erfolgt die zweifache Destillation in Kupferbrennblasen, die aufgrund ihrer Höhe von 5,14 Metern als die höchsten Schottlands gelten. Das anschließend von Vor- und Nachlauf getrennte Destillat kommt zunächst für eine zehnjährige Reifezeit in ehemalige Bourbonfässer aus amerikanischer Weißeiche, die nicht häufiger als zweimal befüllt und teilweise aus dem Holz speziell ausgewählter Eichen des Ozark-Plateaus aus Missouri gefertigt werden. Ein zusätzliches Finish verbringt der Whisky für zwei Jahre in Sauternes-Barriquefässern von ausgewählten, französischen Weingütern. Abschließend beträgt die Alkoholstärke dank der Zugabe von Wasser 46 Prozent. Zu einer Kältefiltration oder der Zugabe von Farbstoff kommt es nicht. Mehr Informationen zur Marke und Destillerie der getesteten Spirituose sind auf der Glenmorangie-Übersichtsseite zu finden.

Im Jahr 2019 wurde der Glenmorangie Nectar d’Or relauncht. Die neue Ausführung kommt ohne eine Altersangabe daher, was auf eine geänderte Reifung schließen lässt.

Glenmorangie Nectar d'Or Glas und Flasche
Glenmorangie Nectar d’Or

Optik / Flasche

Im Fall des Flaschendesigns setzt die Glenmorangie Distillery auf einen Range-Look. Dieser fällt durch die an eine Amphore erinnernde, im unteren Drittel taillierte Formgebung sowie das den Goldfarbton des Glenmorangie Nectar d’Or zeigende Weißglas auf. Kaum Kritik lassen die Standsicherheit und das Handling zu. Von den eng anliegenden Schultern verjüngt sich die Flasche gleichmäßig zu einem langen Hals, für den ein Naturkorken mit cremefarbener Kunststoffkappe vorgesehen ist. Den Hals selbst ziert eine Banderole aus cremefarbener Folie.
Vorne besitzt die Flasche zwei Etiketten. Das cremefarbene Hauptlabel präsentiert einen goldfarbenen Rahmen, teils schwarze und teils goldfarbene Beschriftung und das als Markenzeichen von Glenmorangie eingesetzte Signet, als dessen Vorlage die Gravur der Pikten in den Hilton of Cadboll Stone unweit von Tain dient. Das darunter positionierte, goldfarbene Etikett führt die Merkmale der Fassreifung auf.
Auf der Rückseite findet man ein großes Etikett vor, das in erster Linie die gälische Bedeutung des „Or“ im Markennamen für „Gold“ erläutert.

Die Geschenkhülle zur Flasche erweist sich als großzügig bemessen und hochwertig. Das Äußere besitzt einens Cremefarbton und eine ansprechende Haptik. Auf der Vorderseite erinnert die Beschriftung an die des Hauptlabels, während auf der Rückseite ein umfassender Text über die Produktion des Glenmorangie Nectar d’Or abgedruckt ist. Klappt man die Hülle in der Mitte – ähnlich einer Schatulle – auf, fällt der Blick auf das schwarze Innere und die mittels Kunststoffelementen sicher fixierte Flasche. Ferner befinden sich hier die Tasting-Notes.

Galerie
Glenmorangie Nectar d'Or Vorderseite
Vorderseite
Glenmorangie Nectar d'Or Vorderseite Etikett
Vorderseite Etikett
Glenmorangie Nectar d'Or Rückseite
Rückseite
Glenmorangie Nectar d'Or Rückseite Etikett
Rückseite Etikett
Glenmorangie Nectar d'Or Verschluss
Verschluss
Glenmorangie Nectar d'Or Hals
Hals
Glenmorangie Nectar d'Or Verpackung und Flasche
Verpackung

Geruch / Geschmack

Den Geruch des Glenmorangie Nectar d’Or prägt eine feine Süße, zunächst mit Noten von Vanille, Toffee und Butterscotch. Es schließen sich Trockenfrüchte, leicht frische Orangentöne, ein wenig Eichenholz, Malz und Nuss an. Lediglich eine minimale, würzige Schärfe dringt dabei in die Nase.
Das Geschmacksprofil weist anfänglich die cremig-süßen Aromen von Butterscotch, Vanille und Toffee auf, bevor würzige wie auch herbe Nuancen von Nuss, getoasteter Eiche, Kräuter und Lakritze folgen. Ingwer, eine Spur von Zitrus sowie eine mittelkräftige Schärfe sorgen am Gaumen für eine ausgesprochene Intensität, deutliche Würze und leichte Frische.
Im Abgang verbleibt der Whisky recht lang mit würzig-herben Anklängen von Eichenholz und Nuss, gepaart mit Karamell und Trockenfrüchten.

Kombiniert man den Whisky mit wenigen Tropfen stillen Wassers verliert der Geruch merklich an Intensität und liefert allem voran der geballten Süße etwas Raum.
Geschmacklich bleibt wenig Tiefe. Die Aromatik ist teilweise kaum ausgeprägt, jedoch recht mild und weniger würzig.
Mittellang bis lang und weiterhin etwas herb und würzig fällt der Nachklang aus.

Empfohlene Trinkweise

In erster Linie ist der Glenmorangie Nectar d’Or ein Whisky für den Purgenuss. Für eine ungehemmte Entfaltung der Aromen sollte dieser bei Zimmertemperatur und ohne Eiswürfel oder ein Kühlung getrunken werden. Die Hinzugabe weniger Tropfen stillen Wassers ist eine Option, erweist sich jedoch als wenig förderlich.
Selbstverständlich kann der Genießer auch den ein oder anderen Longdrink und Cocktail mit dem Whisky mixen. Klassische Drinks sind der „Whisky Sour“, der „Old Fashioned“ sowie der „Rob Roy“.

Fazit

4,0

Glenmorangie Nectar d'Or Wertung
Wirklich nicht alltäglich macht der in den schottischen Highlands beheimateten Glenmorangie Nectar d’Or das Finish in ehemaligen Sauternes-Barriquefässern aus Frankreich. Mit einem ansprechenden Wechselspiel wissen Geruch sowie Geschmack zu gefallen. Einerseits steht die geballte Süße, andererseits die herbe Würze. Außerdem tritt eine recht frische, aber auch deutliche Schärfe auf. Empfehlenswert sind der Genuss pur bei Zimmertemperatur und in einem Longdrink beziehungsweise Cocktail. Als hochwertig und stilvoll erweist sich das Design von Flasche und Geschenkhülle. Zu haben ist die 0,7-l-Flasche des Glenmorangie Nectar d’Or einschließlich der Geschenkverpackung für einen passablen Preis von circa 50 Euro.

Das Sample wurde uns von Moët Hennessy ohne Vorgaben hinsichtlich einer Berichterstattung zur Verfügung gestellt.

Im Jahr 2019 wurde der Glenmorangie Nectar d’Or relauncht. Die neue Ausführung kommt ohne eine Altersangabe daher, was auf eine geänderte Reifung schließen lässt.

Preisvergleich

Glenmorangie Nectar d’Or (1 x 0,7 l)
Drinks & Co Preis: € 58,44
(€ 83,49 / l)
Shipping: € 16,95
Zum Shop1
Amazon Preis: € 66,19
(€ 94,56 / l)
Versand: n. a.
Zum Shop1
Stand 8. Mai 2021 03:23 Uhr. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr.