Test: Black Forest Dry Gin

Der Black Forest Dry Gin wurde Anfang 2014 auf den Markt gebracht. Im Vorfeld hatte die herstellende Destillerie Kammer-Kirsch bei Karlsruhe knapp zwei Jahre lang an einer im Jahr 2012 wiederentdeckten Rezeptur gefeilt. Bereits von den 50er- bis 70er-Jahren des 20. Jahrhunderts hat sich ein sogenannter Kammer Dry Gin im Sortiment der badischen Brennerei befunden. Bezüglich der Herstellung, den Zutaten und insbesondere den verwendeten Botanicals gibt es praktisch keine Infos. Einzig die Verwendung der für Gin klassischen Botanicals Wacholder und Zitrusfrüchte wird durch die offiziellen Tasting-Notes bestätigt. Zur Abfüllung in Flaschen kommt es mit dem traditionellen Alkoholvolumen von 47 Prozent. Mehr Informationen zur Marke und Destillerie der getesteten Spirituose sind auf der Black-Forest-Übersichtsseite zu finden.

Black Forest Dry Gin Glas und Flasche
Black Forest Dry Gin

Optik / Flasche

In einer sehr soliden Apothekerflasche aus dickem Weißglas wird der Black Forest Dry Gin angeboten. Die Flasche mit breitem sowie geradlinigem Körper, breiten Schultern und mittellangem Hals bietet ein recht angenehmes Handling.
Beim Verschluss handelt es sich um einen großen hochwertigen Kunstkorken mit Metallkappe, der die Flasche sehr dicht verschließt.
Die Etikettierung ist vergleichsweise übersichtlich und gering gehalten. Die Vorderseite ziert ein mittelgroßes Papierlabel, das goldfarben umrahmt ist. Im Mittelpunkt stehen – übrigens erst seit einem Refresh des Designs im Juli 2014 – der weiße Markenname, eine Eule als Wappentier und das Logo der Destillerie Kammer-Kirsch. Die graue Eule sitzt auf einem Ast, vor einem grauen Hintergrund umgeben von Wacholdersträuchern. Unterhalb des Hauptetiketts befindet sich ein weiteres schmales Etikett in sattem Blau mit dem Schriftzug „The Spirit of the Black Forest“.
Das kleine Etikett der Rückseite verfügt über einen grauen Hintergrund mit skizzierten Tannen und Schwarzwaldhütten. Neben dem Markennamen in Weiß werden lediglich Standort- und Kontaktdaten zur Produktionsstätte aufgeführt.

Galerie
Black Forest Dry Gin Vorderseite
Vorderseite
Black Forest Dry Gin Vorderseite Etikett
Vorderseite Etikett
Black Forest Dry Gin Rückseite
Rückseite
Black Forest Dry Gin Rückseite Etikett
Rückseite Etikett
Black Forest Dry Gin Verschluss
Verschluss
Black Forest Dry Gin Hals
Flaschenhals

Geruch / Geschmack

Der Geruch des Black Forest Dry Gin erweist sich als intensiv-aromatisch und weich zugleich. Äußerst rund harmonieren die Aromen von sehr frischer Zitrone und süßlicher Orange mit denen von zurückhaltendem, kaum herben Wacholder und etwas Koriander. Weiterhin gesellt sich eine Spur angenehm scharfen Pfeffers hinzu.
Im Mund beginnt der facettenreiche Gin mit der kraftvollen Entfaltung von frischer Zitrone und süßer Orange. Einer kurzzeitig auftretenden, angenehm-pfeffrigen Schärfe folgen deutliche Aromen von Wacholder und Koriander, die am Gaumen etwas trocken erscheinen. Zum Abgang hin macht sich milde Lakritze bemerkbar. Außerdem wird der Gin noch zunehmend cremig.
Der Nachklang ist lang und kräftig mit einer süßlichen Frische von Zitrone und Orange. Eher untergeordnet sind Spuren von Wacholder und Lakritze zu erkennen. Alkoholnoten fehlen gänzlich.

Empfohlene Trinkweise

Geschmacklich mild erlaubt der Black Forest Dry Gin den eher kaum verbreiteten Genuss pur bei Zimmertemperatur oder leicht gekühlt.
In erster Linie findet der Gin seinen Weg in Cocktails und Longdrinks. Zu den Klassikern zählen beispielsweise der Martini, der Gin Fizz oder der Gin Tonic.

Fazit

5,0

Black Forest Dry Gin Wertung
Kammer-Kirsch hat alles richtig gemacht, als man 2012 den Entschluss gefasst hatte, ein wiederentdecktes Rezept in Form des Black Forest Dry Gin wiederzubeleben. In puncto Geschmack begeistert der Gin. Facettenreich und verspielt, zugleich aromatisch-intensiv und weich präsentieren sich Zitrusfrüchte, Wacholder, Koriander und eine dezente Schärfe von Pfeffer. Vor allem das deutliche Aroma von süßlicher Orange sorgt für die besondere Raffinesse. Neben dem Genuss pur bei Zimmertemperatur oder leicht gekühlt bildet der Gin vorrangig die Basis für Cocktails und Longdrinks, wie dem Gin Tonic. Beim Design finden wir eine ansprechende, klassische Apothekerflasche mit einer – wenn auch eher schlicht – stimmig gestalteten Etikettierung vor. Alles in allem ist der Preis von 29 Euro je 0,7-l-Flasche Black Forest Dry Gin angemessen.

Preisvergleich

Black Forest Dry Gin (1 x 0,7 l)
Bolou - Spirituosen, Whisky, Gin & Wein Online ShopPreis: € 29,99
Versand: n. a.
Jetzt kaufen*
Allyouneed.com - Shopping by DHLPreis: € 33,51
Versand: € 4,99
Jetzt kaufen*
RumundCo - Der SpirituosenfachhandelPreis: € 33,90
Versand: n. a.
Jetzt kaufen*
AmazonPreis: € 33,99
Versand: n. a.
Jetzt kaufen*
eBayPreis: € 34,02
Versand: € 0,00
Jetzt kaufen*
BottleWorld.dePreis: € 35,99
Versand: € 599.130,00
Jetzt kaufen*
Galeria KaufhofPreis: € 37,99
Versand: € 3,95
Jetzt kaufen*
RakutenPreis: € 38,77
Versand: € 5,90
Jetzt kaufen*
*Alle Angaben ohne Gewähr.