Rarität: Maison Ferrand präsentiert Cognac Ferrand Légendaire

Das Portfolio der Maison Ferrand wächst um einen neuen Cognac: den Cognac Ferrand Légendaire. Kellermeister Alexandre Gabriel gibt an, für den Neuzugang nur die ältesten Eaux-de-Vie aus dem „Paradies“ des Hauses mit Sitz auf dem Château de Bonbonnet in Ars in der Region Cognac zu verwenden. Am Anfang steht wie gewohnt die zweifache Destillation in 25 Hektoliter großen Kupferbrennblasen. Gebrannt werden die Grundweine der Ugni-Blanc-Trauben von den eigenen 120 Hektar in der Grande Champagne mit der Feinhefe. Für die Reifung der Eaux-de-Vie setzt man bei Ferrand auf französische Eichenholzfässer unterschiedlicher Beschaffenheit und unterschiedlichen Alters, die sowohl in trockenen als auch in feuchten Kellern lagern. Sobald ein Eau-de-Vie nach Jahrzehnten seinen vorläufigen Höhepunkt erreicht hat, wird es zum weiteren Ruhen in Glasballons in dem Paradies genannten Keller umgefüllt. Diese ausgewählten Destillate werden schließlich für ein abschließendes Finish in ein sogenanntes Zebra-Fass gegeben. Dabei handelt es sich um ein sehr altes Fass, aus dem einige Dauben entfernt und durch neue ersetzt wurden. Das Fass mit zebraähnlichem Muster soll dem Cognac subtile Tannine verleihen und gleichzeitig seine Eleganz bewahren. Angaben hinsichtlich der Reifezeit im Allgemeinen und der des Finishs veröffentlicht die Maison Ferrand nicht. Aus dem einzelnen Zebra-Fass werden einmal im Jahr 500 Flaschen gewonnen. Das Alkoholvolumen liegt bei 42,1 Prozent. Eine Dosage und vor allem eine Färbung gilt als unwahrscheinlich.

Cognac Ferrand Légendaire
Bild: Ferrand Deutschland
Cognac Ferrand Légendaire
Bild: Ferrand Deutschland

Laut offizieller Verkostungsnotiz offenbart der Geruch des Cognac Ferrand Légendaire zu Beginn ein sehr traditionelles Rancio-Profil mit Schokolade, Pflaumen, Sandelholz, Tabak und Muskatnuss. Weiter entwickele sich eine sehr blumige Komposition von getrockneten Rosen, Jasmin und Safran, gepaart mit köstlichen Noten von Passionsfrüchten und altem Portwein sowie einem eleganten holzigen Hintergrund aus Zedernholz und Walnüssen. Am Gaumen cremig und voll würden die Eindrücke der Nase mit würzigeren und holzigeren Noten wie Pfeffer, Nelken, Kardamom und Paprika folgen, die alle mit Toffee, Mandeln, Vanille und Akazienhonig überzogen sein sollen. Fruchtige Anklänge mit Mandarinen, Brombeeren und Weißdorn sollen anschließend begeistern, während Eichenmoos, Rancio, Kakao und Weihrauch das Gefühl von Tiefe erhöhen sollen.

Weltweit ist der neue Cognac Ferrand Légendaire jährlich auf 500 Flaschen limitiert. Die Verfügbarkeit dürfte sich hierzulande mit wenigen Exemplaren auf den ausgewählten Fachhandel beschränken. Die unverbindliche Preisempfehlung benennt die Maison Ferrand mit 2800 Euro für den 0,7-l-Dekanter, der in einer Geschenkschatulle in Tür-Optik daherkommt.

Quelle: Ferrand Deutschland

Preisvergleich
Cognac Ferrand Légendaire (1 x 0,7 l)
Preis: € 889,90 (€ 1.271,29 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 944,99 (€ 1.349,99 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 964,00 (€ 1.377,14 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 1.049,90 (€ 1.499,86 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 2.816,05 (€ 4.022,93 / l)
Versand: k.A.
Stand 24. April 2024 07:13 Uhr. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr. Bezahlte Links.