Pastis und Eaux-de-Vie: Haromex startet Vertrieb für Distillerie Clos Saint Joseph

Seit 2019 entstehen in der Distillerie Clos Saint Joseph in Meursault im französischen Département Côte-d’Or teils mit ihrer Heimat, der Region Burgund, verbundene Spirituosen, die zudem Tradition und Moderne vereinen sollen. Der Pastis B-A-R Jō sowie die zwei Eaux-de-Vie L’Ô d’Icy Marc’Ô und L’Ô d’Icy Jōséfine des Familienbetriebs von Charles-Guillaume und Blandine Simon finden über Haromex neuerdings auch nach Deutschland. Gebrannt wird auf einer Kupferbrennblase mit angrenzender Verstärkerkolonne. Ein nicht unwesentlicher Fokus liegt auf Fässern, von denen unterschiedlichste Sorten und Röstgrade im eigenen Keller ruhen sollen.

Distillerie Clos Saint Joseph
Bild: Distillerie Clos Saint Joseph
Distillerie Clos Saint Joseph
Bild: Distillerie Clos Saint Joseph

An ihrem B-A-R Jō Pastis, dem vermeintlich ersten Pastis des Burgund, will die Distillerie Clos Saint Joseph über drei Jahre getüftelt haben. Die finale Rezeptur umfasst über 35 aus Fairem Handel bezogene Botanicals, die einzeln per Mazeration oder per Destillation verarbeitet werden. Die Schlüsselzutaten sind Sternanis, grüner Anis und Süßholz. Weiter ist von Bourbon-Vanille und Pfeffer die Rede. Auf die Vermählung der Einzelkomponenten wird mit einem Alkoholgehalt von 45 Prozent und ohne Farbstoff abgefüllt. Eine Süßung wäre üblich, klärende Angaben fehlen jedoch.

B-A-R Jō Pastis
Bild: Haromex

Den L’Ô d’Icy Marc’Ô gewinnt die Distillerie Clos Saint Joseph aus dem Trester von Chardonnay und Pinot Noir Trauben aus den im Burgund angesiedelten Weinanbaugebieten Côte de Nuits und Côte de Beaune. Die Reifung dieses Tresterbrands erfolgt über vier Jahre und acht Monate in Ex-Moscatel-Casks aus Portugal. Beim L’Ô d’Icy Jōséfine destilliert die Brennerei hingegen den Weintrub, der nach der Vinifizierung der oben genannten Trauben anfällt. Anschließend darf das Destillat drei Jahre und acht Monate in stark ausgebrannten Eichenholzfässern reifen. Abgefüllt werden die beiden Eaux-de-Vie mit Alkoholvolumina von 46 und 48 Prozent. Allem Anschein nach wird auf Farbstoff verzichtet. Inoffiziellen Angaben zufolge findet eine Süßung statt.

L'Ô d'Icy Marc'Ô
Bild: Haromex
L'Ô d'Icy Jōséfine
Bild: Haromex

Der B-A-R Jō Pastis wird im hiesigen Fachhandel für eine unverbindliche Preisempfehlung von 43,90 Euro je 0,5-l-Flasche angeboten. Im Fall des L’Ô d’Icy Marc’Ô und des L’Ô d’Icy Jōséfine nennt Haromex einen empfohlenen Preis von 56,90 Euro je Variante und 0,5-l-Flasche.

Quelle: Haromex

Preisvergleich
B-A-R Jō Pastis (1 x 0,5 l)
Preis: € 40,17 (€ 80,34 / l)
Versand: € 5,89
Stand 26. Februar 2024 21:47 Uhr. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr. Bezahlte Links.