Sortimentserweiterung: The Lost Distillery Company launcht Jericho als Neuinterpretation

Die The Lost Distillery Company ist bei Kennern für ihre Neuinterpretationen von Whiskys längst geschlossener Destillerien Schottlands bekannt. Zuletzt hat sich der sogenannte Master Archivist des Unternehmens die im Jahr 1913 aus wirtschaftlichen Gründen geschlossene Jericho Destillerie vorgenommen, deren Whisky später auch unter dem Namen „Benachie“ geläufig war. In intensiven Recherchen konnten die genauen Herstellungsmerkmale und -bedingungen ermittelt werden: so bezog die Brennerei ihr Wasser aus der Quelle „The Jordan Burn“, produzierte in kleinen, nur 300 Liter fassenden Brennblasen und nutzte seit 1860 ausschließlich ehemalige Sherryfässer zur Reifung.

The Lost Distillery Company launcht Jericho als Neuinterpretation
Bild: Bremer Spirituosen Contor

Infolge der Recherchearbeiten wählte die The Lost Distillery Company verschiedene Single Malt Whiskys aus, um sie für die Neuinterpretation zu vermählen. Der kreierte Blended Malt Whisky zeige bei als elegant beschriebenen Sherry- und Torfnoten, wie der Whisky von Jericho heute schmecken könnte, wenn die Destillerie noch aktiv wäre und nach modernen Standards produzieren würde. Abgefüllt mit einem Alkoholgehalt von 46 Prozent, erfährt die neue Abfüllung weder eine Kältefiltration noch den Einsatz von Farbstoff. Eine Altersangabe gibt es nicht.

Seit diesem Monat ist The Lost Distillery Company Jericho im gut sortierten Fachhandel erhältlich. Die 0,7-l-Flasche wechselt für empfohlene 79,99 Euro den Besitzer.

Quelle: Bremer Spirituosen Contor

Preisvergleich
The Lost Distillery Company Jericho (1 x 0,7 l)
Preis: € 51,21 (€ 73,16 / l)
Versand: k.A.
Stand 19. Juni 2024 21:22 Uhr. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr. Bezahlte Links.