News: Black Tot Rum erreicht Fachhandel

Der Black Tot Rum der in London ansässigen Elixir Distillers ist im deutschen Fachhandel eingetroffen. Die Neueinführung soll an den Black Tot Day am 31. Juli 1970 erinnern, an dem die Tradition der British Navy endete, jedem Seemann eine tägliche Ration Rum zuzugestehen. Inspiriert vom damaligen Rumstil setzen die Elixir Distillers auf einen Blend aus Melasse-Rums aus Barbados, Guyana und Jamaika. Deren Reifung soll für eine nicht genannte Dauer in American-Oak-Casks und Ex-Bourbon-Barrels im Klima der Karibik stattfinden. Abgefüllt wird mit einem Alkoholvolumen von 46,2 Prozent, ohne Kältefiltration und ohne Farbstoff. Zudem soll nicht gesüßt werden.

Black Tot Rum
Bild: Kirsch Spirituosen
Black Tot Rum
Bild: Kirsch Spirituosen

Laut offizieller Verkostungsnotiz lade der kupferfarbene Rum in der Nase sofort auf eine tropische Reise ein: Ananas, Melone und ein Festgelage an karibischer Süße. Frittierte Banane mit Ingwer und Zimt, jamaikanische Plantain Tards, überreife Mango, Crème Brûlée und kandierte Zitronenscheiben sollen sich mit Geißblattblüte und Eukalyptus erheben. Am Gaumen dann deutlich trockener als die Nase vermuten lasse, mit Orangenschale und Tanninen aus den Eichenfässern. Die sirupartige Textur sei verschlungen mit Aromen von intensivem Espresso, bringe aber anschließend süßlichen Ingwerkuchen, Nelke, schwarzen Pfeffer und warme Kardamombrötchen hervor. Weiterhin komme ein Hauch von gebackenen Bananen, Süßholz, angebranntes Karamell, saftige Honigmelone, Nektarinen, Pimento Beeren und Kokosnuss zum Vorschein. Der Abgang sei langanhaltend und abgerundet mit mehr tropischen Früchten, vervollständigt von Chilli-Marmelade, Masala Chai und Vanille.

Neuerdings ist der Black Tot Rum im gut sortierten Fachhandel anzutreffen. Eine unverbindliche Preisempfehlung fehlt. Erste Listungen in unserem Preisvergleich tendieren zu knapp 40 Euro für die 0,7-l-Flasche.

Quelle: Kirsch Spirituosen

Preisvergleich

Black Tot Rum (1 x 0,7 l)
Dieses Produkt ist nicht verfügbar.