„L’Atelier des Rhums“: Rhum J.M präsentiert neue Serie für Bartender

Mit „L’Atelier des Rhums“ trifft eine neue Serie von Rhum J.M in Deutschland ein. Karine Lassalle, Master Blenderin beziehungsweise Kellermeisterin des Hauses auf Martinique, hat drei Rhum Agricole entwickelt, die durch ihre unterschiedlichen Geschmacksprofile im Speziellen Bartender ansprechen sollen. Nach Deutschland gelangen aktuell zwei Varianten. Zum einen der Rhum J.M Jardin Fruité. Eine 24-monatige Reifung in amerikanischen und französischen Eichenholzfässern soll für flambierte Exoten wie Banane und Ananas sorgen und dazu bittersüße kandierte Zitrusfrüchte, Holzwürze und Vanille abliefern. Das Alkoholvolumen beträgt 42 Prozent. Zum anderen schafft es der Rhum J.M Fumée Volcanique auf den deutschen Markt. Mittels einer zwölf bis 14 Monate andauernden Reifung in extra stark ausgebrannten Ex-Bourbonfässern habe man ein kräftiges Raucharoma in Begleitung von Limette, Zuckerrohrblüte, Honig und Anis erzielt. Abgefüllt wird mit einer Alkoholstärke von 49 Prozent. Ob die beiden eine Kältefiltration erfahren, ist nicht klar. Sowohl eine Süßung als auch eine Färbung ist ausgeschlossen.

Rhum J.M Jardin Fruité
Bild: Kirsch Import
Rhum J.M Fumée Volcanique
Bild: Kirsch Import

Seit kurzer Zeit sind der Rhum J.M Jardin Fruité und der Rhum J.M Fumée Volcanique im gut sortierten Fachhandel anzutreffen. Unverbindliche Preisempfehlungen nennt das hierzulande für die Distribution verantwortliche Unternehmen Kirsch Import nicht.

Quelle: Kirsch Import

Preisvergleich

Rhum J.M Fumée Volcanique (1 x 0,7 l)
Dieses Produkt ist nicht verfügbar.