Indischer Whisky: 1423 World Class Spirits holt Kamet Single Malt nach Deutschland

Der Distributor 1423 World Class Spirits holt den Kamet Single Malt Whisky nach Deutschland. Der Newcomer wird im Auftrag des Markeninhabers Peak Spirits India von der Piccadily Distillery nahe Kurukshetra im indischen Bundesstaat Haryana hergestellt. Die Brennerei, die seit 2012 über schottisch inspirierte Kupferbrennblasen für die Whiskyherstellung verfügt, verarbeitet das Malz sechsreihiger Gerste von den Ausläufern des Himalayas. Auf die zweifache Destillation folgt die Reifung in einer Kombination aus Ex-Bourbon-, Ex-Wein- und Ex-Sherryfässern – darunter sowohl Ex-Oloroso- als auch Ex-Pedro-Ximénez-Sherryfässer. Die Reifung prägt ein Klima mit stark schwankenden Temperaturen, was für einen Angels‘ Share von elf bis zwölf Prozent jährlich sorgen soll. Eine Altersangabe existiert nicht. Abgefüllt wird mit einem Alkoholvolumen von 46 Prozent, ohne Kältefiltration und ohne Farbstoff.

Kamet Single Malt
Bild: 1423 World Class Spirits
Kamet Single Malt
Bild: 1423 World Class Spirits

Die offiziellen Tasting-Notes versprechen einen lebhaften Einstieg mit vinöser Fruchtigkeit und würziger Lebendigkeit. Außerdem ist von Vanillenoten mit einer Mischung aus frischen und getrockneten Fruchtnoten die Rede. Dezente Nuancen von Vanille, Gewürzen und dunkler Schokolade sollen in seinen Tiefen verweilen.

Ab sofort ist der Kamet Single Malt im gut sortierten Fachhandel in Deutschland verfügbar. Eine unverbindliche Preisempfehlung liegt uns nicht vor.

Der Markenname Kamet bezieht sich auf den gleichnamigen Berg, die dritthöchste Erhebung im indischen Himalaya.

Quelle: 1423 World Class Spirits