Historisch: Elixir Distillers enthüllen Black Tot Master Blender’s Reserve 2021

Die in London beheimateten Elixir Distillers enthüllen den Black Tot Master Blender’s Reserve 2021. Der limitierte Rum enthält wieder einmal einen kleinen Anteil des historischen Original Royal Navy Blends, der vom frühen 19. Jahrhundert bis zum „Black Tot Day“ am 31. Juli 1970 kontinuierlich in Holzbottichen erweitert wurde. Neben diesem vermählte Head Blender Oliver Chilton eine größere Menge des im letzten Jahr gelaunchten Black Tot 50th Anniversary Rum. Weiter kamen zwischen neun und 24 Jahre alte Melasse-Rums aus Column Stills und Pot Stills aus ausgewählten Brennereien in Guyana, Barbados, Trinidad, Jamaika und Australien hinzu. Der Anteil Rum aus Down Under soll an das hundert Jahre zurückreichende Ende der Rum-Rationen für australische Matrose auf Schiffen der British Royal Navy erinnern. Angaben, in welchen Fässern die jeweilige Reifung im tropischen wie auch im kontinentalen Klima stattgefunden hat, existieren nicht. Das Vermählen erfolgte in ehemaligen Sherryfässern. Abgefüllt wurde mit einem Alkoholvolumen von 54,5 Prozent und ohne Süßung, ohne Farbstoff sowie ohne Kältefiltration.

Black Tot Master Blender's Reserve 2021
Bild: Kirsch Import
Black Tot Master Blender's Reserve 2021
Bild: Elixir Distillers

Laut offizieller Verkostungsnotiz erinnert der Geruch des Black Tot Master Blender’s Reserve 2021 an Zimtstangen, in brauner Butter gekocht, mit Muskatnuss und Nelken. Überreife Mangos und gebackene Bananen mit staubiger, dunkler Schokolade. Satsumas und frisch gepresste Navel-Orangen mit saftigen Nektarinen und gekochtem Honig. Im Hintergrund: eine dichte ölige Note, die sich mit krautigen Noten von Minze und Zitronenthymian verbinden soll. Am Gaumen intensiver Orangen- und Mangosaft mit frischer Minze und braunem Streuzucker. Süße von Milchschokolade und gesalzenem Karamell und sich intensivierende Frucht mit Aromen von Guave und Passionsfrucht sowie Orangenblüten, die durch flüssigen Honig ausgeglichen werden sollen. Im Nachklang würden sich Klementinen und Mandarine mit einer angenehmen Trockenheit entfalten, die an Thymian und Oregano erinnern soll. Ganz am Ende folge ein Hauch von Dieselöl.

Zusammensetzung Black Tot Master Blender’s Reserve 2021
Herkunft Bezeichnung Reifezeit Anteil
Guyana Demerara Distillers Column Still 17 Jahre 13,5%
Barbados Foursquare Pot Still / Column Still 10 Jahre 17,7%
Trinidad Trinidad Distillers Column Still 11 Jahre 21,1%
10 Jahre 18,5%
24 Jahre 2,8%
Jamaika Hampden Pot Still 9 Jahre 5,3%
Australien Beenleigh Pot Still 14 Jahre 6,7%
World Black Tot 50th Anniversary Rum 14,1%
Original Royal Navy Blend 0,3%

Der Black Tot Master Blender’s Reserve 2021 ist ab sofort im gut sortierten Fachhandel verfügbar. Wie viele Flaschen auf den Markt kommen, ist nicht bekannt. Auch eine unverbindliche Preisempfehlung wurde bisher nicht kommuniziert.

Quelle: Kirsch Import

Preisvergleich
Black Tot Master Blender’s Reserve 2021 (1 x 0,7 l)
Preis: € 129,90 (€ 185,57 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 149,90 (€ 214,14 / l)
Versand: frei
Preis: € 149,90 (€ 214,14 / l)
Versand: € 6,95
Preis: € 149,99 (€ 214,27 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 152,90 (€ 218,43 / l)
Versand: k.A.
Stand 2. März 2024 23:02 Uhr. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr. Bezahlte Links.