Green Tree Distillery: Old Hunter’s Rye und Heffron Rum neu in Deutschland

Über den nordrhein-westfälischen Vertrieb SSG Trading gelangen zwei neue Brands der tschechischen Green Tree Distillery, der Old Hunter’s Rye und der Heffron Rum, nach Deutschland. Original als Palírna U Zeleného stromu firmierend handelt es sich eigenen Angaben zufolge um die älteste Brennerei Europas. Die Gründung geht auf das Jahr 1518 zurück. Hinter Old Hunter’s Rye stecken Rye Spirits beziehungsweise Rye Whiskys, allesamt basierend auf Roggendestillaten, über deren Herstellungsprozess nichts bekannt ist. Aktuell umfasst das Sortiment den Old Hunter’s Reserve 4 Jahre und den Old Hunter’s Rye Selection 4+3. Der Old Hunter’s Rye Reserve verbringt erst drei Jahre in amerikanischen Weißeichenholzfässern. Im Anschluss an die Vermählung mit einer natürlichen Trockenfruchtinfusion erfolgt eine weitere, einjährige Reifung. Nach insgesamt vier Jahren wird mit einem Alkoholvolumen von 40 Prozent abgefüllt. Hinsichtlich einer Kältefiltration, Färbung oder gar Süßung ist nichts bekannt. Im Fall des Old Hunter’s Rye Selection 4+3 lässt Master Blender Roman Petruš ausgewählte Rye Whiskys mit vierjähriger Reifezeit in amerikanischen Weißeichenholzfässern zusätzliche drei Jahre lang weiter reifen. Die Reifung findet in fünf Meter tiefen Kellern unter der Brennerei statt. Infolge der sieben Jahre andauernden Reifung geschieht das Abfüllen in Flaschen mit einem Alkoholvolumen von 40 Prozent. Hinsichtlich einer etwaigen Kältefiltration oder Färbung liegen keine Infos vor.

Old Hunter's Rye
Bild: Green Tree Distillery

Die offiziellen Tasting-Notes beschreiben den Geruch des metallisch-kupferfarbenen Old Hunter’s Rye Reserve als süßlich, abgerundet mit einem Holzschleier und einem Reifeton. Der Geschmack vielschichtig, reif und voller Leben mit weichen Holznoten und süß wärmendem Nachgeschmack von Gartenfrüchten. Dagegen biete der glänzend-kupferfarbene Old Hunter’s Rye Selection 4+3 einen Geruch mit einem Hauch von frisch geschnittenem Roggen. Geschmacklich komplex, außergewöhnlich zart mit einem verführerischen Vanillegeschmack, der Abgang süß mit einem Hauch von Roggen.

Den Heffron Rum widmet die Green Tree Distillery den tschechoslowakischen Legionären, die Anfang des 20. Jahrhunderts im Kampf um Gerechtigkeit und Freiheit ihren Mut und ihre Entschlossenheit bewiesen haben sollen. In Kooperation mit Francisco „Don Pancho“ Fernandez, einem Rumexperten mit über fünf Jahrzehnten Erfahrung, wird ein Rum einer namentlich nicht genannten Brennerei in Panama bezogen. Der potenziell in der Column Still der Alcoholes y Rones de Panama entstehende Melasse-Rum reift fünf Jahre in amerikanischen Weißeichenholzfässern im Klima Mittelamerikas, ehe er für eine noch kurze Zeit in die Keller der Palírna U Zeleného Stromu kommt. Abgefüllt wird mit einem Alkoholgehalt von 38 Prozent. Ob es zu einer Färbung oder Süßung kommt, ist den uns vorliegenden Infos nicht zu entnehmen. Die Rede ist von einem ausgewogenen Geschmacksprofil mit einem Hauch von tropischen Früchten, süßen Gewürzen und Eichenfässern. Des Weiteren dominante Töne von reifen Früchten und frischen Körnern, unterstützt von süßen Gewürzen und einem angenehmen Hauch von Holznoten. Der Nachgeschmack sei subtil süß und offenbare eine weitere raue sowie opulente Geschmacksschicht.

Heffron Rum
Bild: Green Tree Distillery
Heffron Rum
Bild: Green Tree Distillery

Ab sofort sind der Old Hunter’s Rye und der Heffron Rum im gut sortierten Fachhandel in Deutschland erhältlich. Unverbindliche Preisempfehlungen liegen uns nicht vor.

Quelle: SSG Trading