Test: Mombasa Club London Dry Gin

Die Ursprünge des Mombasa Club London Dry Gins reichen bis in das späte 19. Jahrhundert zurück. Während der viktorianischen Epoche soll in dem „Mombasa Club“ genannten Private Social Club in der kenianischen Küstenstadt Mombasa, wo damals die englische Kolonialmacht auf das exotische Afrika traf, ein hauseigener Gin an Arbeiter ausgeschenkt worden sein. Dieser Gin wird heute in London anhand einer nachproduzierten Originalrezeptur auf der Basis eines vierfach destillierten Getreidealkohols in Small Batches hergestellt. Mittels Mazeration wird das Destillat mit Botanicals wie Wacholder, Koriander, Angelikawurzel,