Bericht: Thomas Henry Herbal Workshop in Stuttgart

Wie schon im vergangenen Jahr zum Thema „Ice Carving“ tourt Thomas Henry auch in 2017 wieder mit einem Fortbildungsprogramm für Bartender durch die Metropolen Deutschlands. Dieses Mal widmet sich der in Berlin beheimatete Bitterlimonadenexperte der Kräuterkunde und der Nachhaltigkeit. In den von Phum Sila-Trakoon, Bartender und Thomas Henry Brand Ambassador, und Koch Patrick Thiele geleiteten Herbal Workshops erfahren die anwesenden Bartender und Gastronomen, wie sie ihre Drinks mit einem hausgemachten Pesto verfeinern und dabei vermeintlichen Abfall verarbeiten können.

Wir waren zu Gast beim Thomas Henry Herbal Workshop am vergangenen Montag, den 12. Juni, im „Paul & George“ in Stuttgart Mitte. Innerhalb von drei Stunden vermittelten Phum Sila-Trakoon und Patrick Thiele den rund zwei dutzend Gästen ihr Wissen rund um das Thema „Kräuter“. Zum Start an diesem sonnigen Nachmittag gab es den Drink „Paloma“ mit Corralejo Blanco und Thomas Henry Ultimate Grapefruit.

Thomas Henry Herbal Workshop in Stuttgart
Bild: Spirituosen-Journal.de
Thomas Henry Herbal Workshop in Stuttgart
Bild: Spirituosen-Journal.de

Ausführlich berichtete Phum Sila-Trakoon von seinen eigenen Erfahrungen zum immer wichtiger werdenden Topic „Zero Waste“. Sein eigenes Konzept setzt der renommierte Bartender im „Panama Restaurant“ und in der angeschlossenen „Tiger Bar“ in Berlin um. Dabei werden die in der Küche anfallenden, restlichen Zutaten in der Bar aufbereitet und weiter verwendet. Währenddessen erläuterte und demonstrierte Patrick Thiele seine Kochkunst, die mit Kräutern und anderen Ingredienzen neue Geschmacksebenen eröffnet. So zum Beispiel das auf Kräutern den Limonaden von Thomas Henry basierende Dessert „Fake Tomate Mozzarella“, das Auge, Nase und Gaumen durch unterschiedliche Form und Geschmack täuschen soll.

Thomas Henry Herbal Workshop in Stuttgart
Bild: Spirituosen-Journal.de
Thomas Henry Herbal Workshop in Stuttgart
Bild: Spirituosen-Journal.de

Inspiriert von den Aromen des Desserts durften die Gäste schließlich selbst an den Mörser. Verschiedene Kräuter, unter anderem auch Säfte und allerlei Spirituosen standen für das eigene Pesto zur Verfügung. Für extra Motivation sorgte Phum Sila-Trakoon, der ankündigte, das beste Pesto aller Workshops in Form eines Drinks auf dem diesjährigen Bar Convent Berlin anzubieten und als neuen Signature-Drink von Thomas Henry aufzunehmen. Das erste fertige Pesto verarbeitete der Experte kurzerhand in einem Negroni. Jeder, der von seinem Pesto überzeugt war, konnte es in einem kleinen Einmachglas abgeben.

Thomas Henry Herbal Workshop in Stuttgart
Bild: Spirituosen-Journal.de
Thomas Henry Herbal Workshop in Stuttgart
Bild: Spirituosen-Journal.de

Zu guter Letzt kredenzte Patrick Thiele sein zweites Dessert: den „Waldspaziergang“. Der von Phum Sila-Trakoon eigens für die Thomas Henry Herbal Workshops kreierte Drink „Waldpilz“ konnte aus Zeitgründen nicht mehr gereicht werden. Zum Abschied wurden die Gäste von Thomas Henry zu einem Abendessen und einer Bartour durch Stuttgart eingeladen.

Thomas Henry Herbal Workshop in Stuttgart
Bild: Spirituosen-Journal.de

Noch in zwei Städten macht Thomas Henry mit seinem Herbal Workshop Station: am 26. Juni in München und im September in Frankfurt am Main.

Thomas Henry im Preisvergleich