Volcán de mi Tierra Blanco im Test: Hoher Aufwand für höchsten Genuss

Das französische Wein- und Spirituosenunternehmen Moët Hennessy brachte im Frühling 2021 den Volcán de mi Tierra Tequila nach Deutschland. In einem gemeinsamen Joint Venture mit der mexikanischen Familie Gallardo entsteht unter anderem der Volcán de mi Tierra Blanco. Dieser wie auch weitere 100% Agave Tequilas der Marke werden in der Agrotequilera de Jalisco im mexikanischen Bundesstaat Jalisco hergestellt. Die Grundlage bilden die auch Pinas genannten Herzen sowohl aus dem Hochland – Los Altos – als auch aus dem Tiefland – Los Valles – stammender Blaue-Weber-Agaven. Die als mineralisch, würzig und herbal geltenden Agavenherzen aus dem Tiefland werden traditionell über 36 Stunden im Backsteinofen gegart und mit einem Vulkansteinrad zerstoßen. Währenddessen werden die Agavenherzen aus dem Hochland, denen weiche und fruchtig-florale Noten nachgesagt werden, über neun Stunden in einem Autoklaven gegart und in einer modernen Mehrstufenmühle zerstückelt. Der so gewonnene Saft derer aus dem Tiefland wird zum einen Teil mit natürlichen Hefen von den Agavenblättern in Holzbottichen und zum anderen Teil mit Champagnerhefe im Edelstahltank fermentiert. Derweil erfährt der Saft der Herzen der Hochland-Agaven eine Fermentation mit Rumhefe im Edelstahltank. Die drei vergorenen Säfte werden separat erst in einer Edelstahlbrennblase und anschließend noch einmal in einer Kupferbrennblase destilliert. Im Fall des Volcán de mi Tierra Blanco kommt ein Blend der drei Destillate nach einer bis zu zweimonatigen Ruhephase mit einem Alkoholgehalt von 40 Prozent in Flaschen. Zusätze sind ausgeschlossen. Mehr Informationen zur Marke und Destillerie der getesteten Spirituose sind auf der Volcán-de-mi-Tierra-Übersichtsseite zu finden.

Volcán de mi Tierra Blanco Glas und Flasche
Volcán de mi Tierra Blanco

Optik / Flasche

Abgefüllt wird der klare Volcán de mi Tierra Blanco in eine Weißglasflasche mit bläulichen Einschlüssen. Die moderne Flaschenform fügt sich aus einem breiten, zylindrischen Körper mit sicherem Stand und recht steil angewinkelte Schultern zusammen. Auf die Schultern folgt ein mittellanger Hals.
Ein Kunstkorken dient als Verschluss. Befestigt ist dieser an einem Holzgriff, auf dem das schwarz gehaltene Markenlogo in Form des Markennamens sowie der Silhouette eines Gebirges und davon ausgehender Strahlen. Weiter läuft ein teils türkiser teils silberfarbener Papierstreifen wie eine Art Siegel vom Hals über den Verschluss.
Die Vorderseite ziert zentral das Markenlogo als Reliefprägung mit erhabener Haptik. Darunter befindet sich ein schmales Etikett, das wie ein Datenblatt wesentliche Infos zum Tequila bereithält.
Hinten ist ein transparentes Etikett ohne erwähnenswerte Merkmale angebracht.

Galerie
Volcán de mi Tierra Blanco Vorderseite
Vorderseite
Volcán de mi Tierra Blanco Rückseite
Rückseite
Volcán de mi Tierra Blanco Verschluss
Verschluss
Volcán de mi Tierra Blanco Hals
Hals

Geruch / Geschmack

Mit recht viel Kraft entfaltet sich der Geruch des Volcán de mi Tierra Blanco. Die Nase erreichen die süßlichen Noten von Agave und Honig sowie feine herbal-würzige Töne von Kräutern, grünem Gras und weißem Pfeffer. Darüber hinaus kommen Grapefruitnoten zur Entfaltung. Im Hintergrund machen sich vereinzelte Mineralien bemerkbar. Eine alkoholische Note oder gar eine Schärfe zeigt sich zu keinem Zeitpunkt.
Der kräftige Geschmack zeigt sich zunächst süßlich mit Aromen von Zuckerrohr, Honig und Agave sowie einem Touch Vanille. Es übernimmt eine stark blumige Fruchtigkeit nach Himbeere und Lavendel. Neben Mineralien, Erde und Pfeffer rückt zum Abgang hin eine Spur Anis in den Vordergrund.
Den sehr langen und kräftigen Nachklang prägt ein warmes Mundgefühl. Erneut entfalten sich Noten von Himbeere, etwas Lavendel, Anis, Zuckerrohr, Agave, ein paar Mineralien und Pfeffer sowie grünes Gras.

Anzeige

Empfohlene Trinkweise

Pur bei Zimmertemperatur oder maximal bei leichter Kühlung sollte der Volcán de mi Tierra Blanco genossen werden, um seine gesamte Aromatik möglichst unverfälscht erfahren zu können.
Wenn es ein Drink sein soll, kommen unter anderem die „Paloma“ und die „Margarita“ in Frage. Beide werden genauso wie der „Tequila Negroni“ von offizieller Seite aus empfohlen.

Fazit

5,0

Volcán de mi Tierra Blanco Wertung
Der Volcán de mi Tierra Blanco erblickt in einem aufwendigen Verfahren in der Agrotequilera de Jalisco im mexikanischen Bundesstaat Jalisco das Licht der Welt. Was das Joint Venture von Moët Hennessy mit der Familie Gallardo hervorbringt, sucht durchaus seinesgleichen. Zu gefallen weiß insbesondere die beachtliche Komplexität mit einem breiten Spektrum unterschiedlichster, aber harmonisch interagierender Aromen. Auf der Habenseite steht zudem eine gelungene Kraftentfaltung in Verbindung mit einem warmen Mundgefühl und einem exzellent eingebetteten Alkohol. Egal ob pur bei Zimmertemperatur oder im Mix – dem Genuss des Blanco Tequilas scheinen keine Grenzen gesetzt. Das Design überzeugt durch die stimmige Optik und die hohe Verarbeitungsqualität. Am Ende lässt auch der angemessene Preis in Höhe von 43 Euro für die 0,7-l-Flasche des Volcán de mi Tierra Blanco keine Wünsche offen.

Das Sample wurde uns von Moët Hennessy ohne Vorgaben hinsichtlich einer Berichterstattung zur Verfügung gestellt.

Preisvergleich

Volcán de mi Tierra Blanco (1 x 0,7 l)
Amazon Preis: € 42,79
(€ 61,13 / l)
Versand: n. a.
Zum Shop1
Belvini Preis: € 43,90
(€ 62,71 / l)
Shipping: € 5,95
Zum Shop1
Rum & Co Preis: € 43,90
(€ 62,71 / l)
Versand: n. a.
Zum Shop1
Conalco Preis: € 44,07
(€ 62,96 / l)
Shipping: € 5,29
Zum Shop1
Drinks & Co Preis: € 56,30
(€ 80,43 / l)
Shipping: € 12,80
Zum Shop1
Stand 25. Januar 2022 03:40 Uhr. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr.