The Singleton of Dufftown 12 Jahre im Test: Eine runde Sache

Nur wenig des Single Malt Whiskys der Dufftown Distillery, die ihren Sitz in der gleichnamigen Ortschaft in der schottischen Region Speyside hat, findet seinen Weg nicht in Blends, sondern kommt unter eigenem Label auf den Markt. Einer davon ist der den Beinamen „Luscious Nectar“ tragende The Singleton of Dufftown 12 Jahre, der zudem den Mittelpunkt des Kernsortiments darstellt. Für die Herstellung setzt die Brennerei auf das Wasser der Quelle Jock’s Well und inoffiziellen Angaben zufolge auf das Gerstemalz von Burghead Maltings in Elgin. Auf die zweifache Destillation folgt eine zwölfjährige Reifung in Ex-Pedro-Ximénez- und Ex-Oloroso-Sherryfässern sowie in Refill-Bourbonfässern. Das Alkoholvolumen wird bei 40 Prozent eingestellt. Es kommt zur Hinzugabe von Farbstoff, auch eine Kältefiltration gilt als wahrscheinlich. Mehr Informationen zur Marke und Destillerie der getesteten Spirituose sind auf der The-Singleton-Übersichtsseite zu finden.

The Singleton of Dufftown 12 Jahre Glas und Flasche
The Singleton of Dufftown
12 Jahre

Optik / Flasche

Abgefüllt wird der goldfarbene The Singleton of Dufftown 12 Jahre in eine aus türkisfarbenem Glas bestehende Flasche, deren Form wohl einzigartig ist. Der Körper ist recht hoch und ungewöhnlich breit bei einer sehr geringen Tiefe. Während die Vorderseite konvex gewölbt ist, erweist sich die Rückseite als plan. In Anbetracht dieser Formgebung gestaltet sich das Handling etwas durchwachsen. Rundliche Schultern finden den Körper mit einem mittellangen, leicht bauchigen Hals. Diesen umgeben Reste einer türkisfarbenen Schrumpfkapsel.
Ein Naturkorken, befestigt an einem türkisfarbenen Holzgriff, fungiert als Verschluss.
Das Hauptlabel fällt durchaus groß aus. Oben erblickt man das kreisrunde, türkisfarben hinterlegte Logo, das vom traditionellen Fliegenfischen am Fluss Spey inspiriert einen kupferfarbenen Lachs zeigt. Die obere Hälfte des Etiketts ziert der schwarze Markennamen vor kreideweißem Grund, die untere der kupferfarbene Beiname „Luscious Nectar“ und die weiße Altersangabe vor türkisfarbenem Grund. Oberhalb des Etiketts ist die Bezeichnung „Single Malt Scotch Whisky“ als Reliefprägung im Glas angebracht.
Das etwas kleinere, türkisfarbene Rücketikett hält einen in Weiß wiedergegebenen Text mit Angaben zur Fassreifung und den offiziellen Tasting-Notes bereit.

Die Flasche des The Singleton of Dufftown 12 Jahre gibt es in einer soliden Geschenkverpackung aus türkisfarbener Pappe. Vorne sind ähnliche Designelemente wie auf dem Hauptlabel anzutreffen. Hinzu stößt die Signatur des verantwortlichen Master of Malts Craig Wilson. Auf der Rückseite findet man einen etwas ausführlicheren Infotext vor.

Galerie
The Singleton of Dufftown 12 Jahre Vorderseite
Vorderseite
The Singleton of Dufftown 12 Jahre Rückseite
Rückseite
The Singleton of Dufftown 12 Jahre Verschluss
Verschluss
The Singleton of Dufftown 12 Jahre Hals
Hals
The Singleton of Dufftown 12 Jahre Verpackung und Flasche
Verpackung

Geruch / Geschmack

In der Nase präsentiert sich der The Singleton of Dufftown 12 Jahre mittelkräftig mit zunächst süßen Noten von Vanille, Malz, viel Honig und Toffee sowie Bratapfel samt Zimt. Allmählich entwickelt sich eine Würze nach getoastetem Eichenholz, gerösteten Nüssen und mildem Pfeffer, in Begleitung von einem Touch Anis. Eine nennenswerte Schärfe ist nicht vorhanden.
Der durchaus kräftige Geschmack liefert süßliche Aromen von Vanille, Malz, Honig und Karamell, gepaart mit fruchtigen Anklängen von Apfel sowie einer sich aufbauenden Würze von Zimt, getoastetem Eichenholz, gerösteten Nüssen, etwas Kaffee, Nelke und Pfeffer mit einer noch angenehmen Schärfe.
Den recht weichen, etwas öligen und mittelkräftigen Abgang prägen noch mittellang Noten von Vanille, Malz, Honig, Toffee, Apfel, Zimt, getoastetem Eichenholz, Nüssen, Kaffee und mildem Pfeffer.

In Verbindung mit wenigen Tropfen stillen Wassers wird der Geruch deutlich abgeschwächt, verbleibt aber weiterhin süßlich bei weniger Würze.
Im Mund zeigt sich der Whisky nun cremig weich, sehr harmonisch und rund, allerdings mit weniger Struktur und Tiefe.
Der Nachhall ist nun auffällig süffig, jedoch noch kräftig mit erkennbarer Süße und Würze.

Anzeige

Empfohlene Trinkweise

Mit dem The Singleton of Dufftown 12 Jahre können verschiedene Longdrinks und Cocktails zubereitet werden. Zusätzlich zu den Klassikern „Whisky Sour“, „Rob Roy“ und „Whisky Soda“ werden von offizieller Seite aus mit Fruchtsäften und Limonaden zubereitete Drinks empfohlen.
Was den Purgenuss anbelangt, werden nicht nur Einsteiger auf ihre Kosten kommen. Für die volle Entfaltung sollte auf eine Kühlung oder die Hinzugabe von Eiswürfeln verzichtet werden. Wer es besonders süffig mag, kann wenige Tropfen stillen Wassers hinzugeben.

Fazit

4,0

The Singleton of Dufftown 12 Jahre Wertung
Der The Singleton of Dufftown 12 Jahre ist das Aushängeschild im Kernsortiment der Dufftown Distillery in der schottischen Speyside. Trotz der niedrigen Preisklasse unter 30 Euro weiß der Single Malt Whisky in vielerlei Hinsicht zu gefallen. So stehen eine überdurchschnittliche Komplexität, eine ansprechende Harmonie und eine durchaus angemessene Kraftentfaltung auf der Habenseite. Auch das Mundgefühl ist nicht zu verachten. Wenn der Whisky nicht gerade seinen Weg in einen Drink findet, empfiehlt sich der Purgenuss bei Zimmertemperatur oder mit wenigen Tropfen stillen Wassers. Das Design erweist sich als hochwertig mit einem ungewöhnlichen, aber durchaus interessanten Look. Die 0,7-l-Flasche des The Singleton of Dufftown 12 Jahre schlägt mit günstigen 25 Euro zu Buche – Geschenkverpackung inklusive.

Das Sample wurde uns von Diageo Deutschland ohne Vorgaben hinsichtlich einer Berichterstattung zur Verfügung gestellt.

Preisvergleich

The Singleton of Dufftown 12 Jahre (1 x 0,7 l)
Preis: € 19,99
Versand: k.A.
Preis: € 24,90
Versand: € 4,90
Preis: € 26,47
Versand: € 4,90
Preis: € 30,49
Versand: € 6,95
Preis: € 30,99
Versand: € 5,95
Stand 5. Dezember 2022 21:31 Uhr. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr.