Test: Scheibel Paradies Haselnuss

Im September 2018 wurde die Scheibel Paradies Haselnuss im Rahmen der alljährlichen Öffnung der Scheibel Schatzkammer lanciert. Die Brennerei im baden-württembergischen Kappelrodeck setzte für den als Limited Edition aufgelegten Likör der Paradies-Reihe auf einen aus unterschiedlich stark gerösteten Haselnüssen aus der Schwarzmeerküste angesetzten und über vergoldeten Platten destillierten Geist. Neben der obligatorischen Süßung kamen zur Verfeinerung ein Schuss Cognac und Vanille hinzu. Das Abfüllen in Flaschen geschah mit einem Alkoholvolumen von 28 Prozent. Wie viele Flaschen die Brennerei geplant hat, ist nicht bekannt. Mehr Informationen zur Marke und Destillerie der getesteten Spirituose sind auf der Scheibel-Übersichtsseite zu finden.

Scheibel Paradies Haselnuss Glas und Flasche
Scheibel Paradies Haselnuss

Optik / Flasche

Den dunkel-mahagonifarbenen Scheibel Paradies Haselnuss gibt es in einer recht kleinen 0,35-l-Flasche aus Weißglas. Auffällig ist der sehr schlanke und zylindrische Körper, der zwar ein gutes Handling, aber aufgrund des kleinen Bodens einen nur mittelmäßigen Stand. Oben schließt über stark angewinkelte Schultern ein langer Hals mit einer breiten Lippe an. Umgeben wird der Hals von einer hellgrauen Banderole, die rote und silberfarbene Ausführungen des Markenschriftzugs zieren.
Als Verschluss dient ein Naturkorken, der in einer silberfarben schimmernde Kunststoffkappe eingelassen ist. Auf der Kappe ist das Wappen der Scheibel Schwarzwald-Brennerei abgebildet.
Die Optik der Vorderseite setzt sich aus einer die ganze Flasche umringende Reliefprägung des Markenschriftzugs sowie drei kleinen Etiketten zusammen. Die vertikal angeordneten, grauen Etiketten liefern von oben nach unten den silberfarbenen Markenschriftzug und die Bezeichnung der Produktreihe, den Begriff „Haselnuss“ umgeben von Haselnüssen sowie die Beschreibung „fein nussig“, gefolgt vom Wappen der Brennerei.
Das mittelgroße Etikett auf der Rückseite enthält darüber hinaus ein paar Tasting-Notes und eine Trinkempfehlung.

Galerie
Scheibel Paradies Haselnuss Vorderseite
Vorderseite
Scheibel Paradies Haselnuss Vorderseite Etikett
Vorderseite Etikett
Scheibel Paradies Haselnuss Rückseite
Rückseite
Scheibel Paradies Haselnuss Rückseite Etikett
Rückseite Etikett
Scheibel Paradies Haselnuss Verschluss
Verschluss
Scheibel Paradies Haselnuss Hals
Hals

Geruch / Geschmack

In der Nase entfaltet die Scheibel Paradies Haselnuss eine moderate Süße und feine Noten von Haselnüssen, flankiert von Nuancen von Vanille. Außerdem prägen subtile Anklänge von Gebäck, Weißer Schokolade und Kaffee den Geruch. Nur eine minimale Alkoholnote schwingt mit.
Geschmacklich bestimmt den Likör eine angenehme Süße und eine ordentliche Milde mit einem ausgeprägten Aroma der Haselnuss. Ebenfalls machen sich leichte Töne von Vanille, Gebäck, Vollmilchschokolade und Kaffee im Mund bemerkbar.
Der leichte und feine Abgang klingt mittellang bis lang mit einer moderaten Süße sowie den Noten von Haselnuss, Vanille, Vollmilchschokolade, Kaffee und nur einem kleinen Touch Alkohol nach.


Anzeige
Bolou


Anzeige
Rum & Co

Empfohlene Trinkweise

In erster Linie wird die Scheibel Paradies Haselnuss pur gereicht und genossen. Am besten kommen die Aromen bei Zimmertemperatur zur Geltung. Von offizieller Seite wird hingegen eine nur leichte Kühlung empfohlen.
Ferner empfiehlt die Brennerei den Likör als Pairing zum Kaffee oder zur Verfeinerung eines Latte Macchiatos. Ebenso sind eine „Sour“-Variante mit Whiskey oder eine „Martini“-Variante mit Vodka denkbar.

Fazit

4,0

Scheibel Paradies Haselnuss Wertung
Die Scheibel Paradies Haselnuss stammt aus der Schatzkammer der Scheibel Schwarzwald-Brennerei im baden-württembergischen Kappelrodeck. Der limitierte Likör bietet eine ansprechende Subtilität, ordentliche Ausprägung und respektable Komplexität. Gefallen findet zudem die recht zurückhaltende Süße, die für eine gewisse Leichtigkeit sorgt. Erwähnenswert ist auch die weitreichende, alkoholische Milde. Vorrangig wird der Likör pur genossen, kann aber auch für die Zubereitung von verschiedenen Drinks herhalten. Das Design ist recht außergewöhnlich und durchaus ansprechend sowie hochwertig. Etwas zu denken gibt der Preis der Scheibel Paradies Haselnuss. Dieser liegt nämlich bei nicht gerade niedrigen, aber schlussendlich noch passablen 19 Euro je 0,35-l-Flasche. Wie viele Flaschen auf den Markt kommen, ist nicht bekannt.

Preisvergleich
Scheibel Paradies Haselnuss (1 x 0,35 l)
Preis: € 36,90 (€ 105,43 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 38,12 (€ 108,91 / l)
Versand: € 5,99
Preis: € 43,45 (€ 124,14 / l)
Versand: € 5,95
Preis: € 44,45 (€ 127,00 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 46,90 (€ 134,00 / l)
Versand: frei
Stand 26. Mai 2024 10:43 Uhr. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr. Bezahlte Links.