Test: Scallywag Small Batch

Den Scallywag Small Batch, einen Speyside Blended Malt Whisky, zählt der unabhängige Abfüller Douglas Laing zu seinen Remarkable Regional Malts. Das in Glasgow beheimatete Familienunternehmen setzt für diesen Blend ausschließlich auf Malt Whiskys ausgewählter Brennereien in der schottischen Region Speyside. Darunter sollen unter anderem Mortlach, Macallan und Glenrothes sein. Ein nicht unwesentlicher Anteil verbringt seine Reifung in Ex-Sherry-Butts – rund 40 Prozent gar in First-Fill-Sherry-Butts. Der Rest reift in Ex-Bourbon-Hogsheads heran. Wie alt die Whiskys zum Zeitpunkt ihrer Vermählung sind, wird nicht verraten. Zu guter Letzt erfolgt das Abfüllen in Flaschen mit einem Alkoholvolumen von 46 Prozent, ohne Kältefiltration und ohne Farbstoff. Mehr Informationen zur Marke und Destillerie der getesteten Spirituose sind auf der Douglas-Laing-Übersichtsseite zu finden.

Scallywag Small Batch Glas und Flasche
Scallywag Small Batch

Optik / Flasche

Daher kommt der dunkel bernstein- bis kupferfarbene Scallywag Small Batch in einer handlichen Weißglasflasche. Deren Form zeichnet sich durch einen mittelhohen, zylindrischen Körper aus, der sich leicht zum Boden hin verjüngt. Am anderen Ende führen rundliche Schultern zu einem mittellangen und leicht bauchigen Hals. Den Hals umgibt eine schwarze Banderole, auf der mehrfach der Markenname in Weiß abgebildet ist.
Als Verschluss kommt ein Naturkorken, eingelassen in eine schwarze Holzkappe, zum Einsatz.
Das großflächige Hauptlabel wartet mit einem blaugrauen Grundton und zahlreichen Verzierungen auf. Direkt unterhalb des von goldfarbenen Verzierungen umgebenen Markenschriftzugs in Weiß ist ein großes Abbild des Scallywag getauften Foxterriers der Familie Laing zu sehen. Der ein Monokel tragende Hund scheint den Genießer wartend zu betrachten. Links und rechts von diesem sind erste Produktinfos und Verkostungsnotizen abgebildet. Weitaus mehr Infos werden im unteren Drittel des Etiketts wiedergegeben.
Weitere Merkmale liefert das mittelgroße Rücketikett, das farblich an das Hauptlabel anschließt.
Sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite ist Schriftzug des Familienunternehmens Douglas Laing einschließlich Gründungsjahr 1948 als Reliefprägung auf Schulterhöhe anzutreffen.

Herkömmlich wird der Scallywag Small Batch in einer Geschenkhülle gehandelt. Die aus Pappe bestehende Tube verfügt über einen festen Boden aus Metall. Das Design ist stark das der Flaschenetikettierung angelehnt. Jedoch findet man die Produktinfos und Verkostungsnotizen im Wesentlichen auf der Rückseite vor.

Galerie
Scallywag Small Batch Vorderseite
Vorderseite
Scallywag Small Batch Vorderseite Etikett
Vorderseite Etikett
Scallywag Small Batch Rückseite
Rückseite
Scallywag Small Batch Rückseite Etikett
Rückseite Etikett
Scallywag Small Batch Verschluss
Verschluss
Scallywag Small Batch Hals
Hals
Scallywag Small Batch Verpackung und Flasche
Verpackung

Geruch / Geschmack

Fein süß dringt der Scallywag Small Batch in die Nase vor. Dabei kommen die deutlich ausgeprägten Noten von Schokolade, Rosinen, Malz, Vanille und Karamell in Begleitung von Orange zur Geltung. Hinzu gesellt sich schließlich auch eine leichte Würze von Eichenholz, Zimt, Muskatnuss und etwas Kaffee. Eine nennenswerte Schärfe existiert im Geruch nicht.
Im Mund präsentiert der Whisky einen starken Gegensatz von Süße und Würze. Die süßlichen Aromen von Rosinen, Karamell, Vanille und Malz werden von den herben Aromen von Bitterschokolade, Pfeffer, getoastetem Eichenholz, Röstnoten, Zimt und Muskatnuss überragt. Punktuell zeigt sich der Geschmack relativ scharf.
Auch der recht lange Nachhall ist anfänglich durchaus scharf. Zurück bleiben viel Eichenholz sowie die Nuancen von Bitterschokolade, Pfeffer und Tabak.

Mit wenigen Tropfen stillen Wassers wird der Geruch des Scallywag Small Batch ziemlich sahnig und süß. Nichtsdestotrotz ist weiterhin ein Touch Würze vorhanden.
Positiv überraschen kann nun der Geschmack. Dieser fällt weitaus milder und harmonischer aus. Eine feine Süße trifft auf eine delikate Würze.
Der Abgang wiederum ist kürzer und undefiniert.

Anzeige

Empfohlene Trinkweise

Nur bedingt kann dem Scallywag Small Batch eine Empfehlung für den Purgenuss ausgesprochen werden. Tatsächlich weiß der Whisky in Verbindung mit wenigen Tropfen stillen Wassers geschmacklich zu gefallen.
Naheliegend erscheint derweil das Zubereiten von Longdrinks und Cocktails. Zu den populärsten Drinks zählen der „Whisky Sour“, der „Rob Roy“ und der „Old Fashioned“.

Fazit

3,0

Scallywag Small Batch Wertung
Der Scallywag Small Batch des unabhängigen Abfüllers Douglas Laing soll das Flavour der schottischen Region Speyside abbilden. Dies gelingt dem Speyside Blended Malt Whisky allem voran in der Nase. Während der Geruch noch durch eine feine Süße und leichte Würze glänzt, enttäuscht der Geschmack durch seine geballte Würze samt deutlicher Schärfe. Finden wenige Tropfen stillen Wassers ihren Weg in den Whisky, entwickelt der nun milde Geschmack eine ansprechende Harmonie und ordentliche Komplexität. Der Nachklang kann durchweg nicht überzeugen. Abseits des Purgenusses spricht einiges für das Mixen von Longdrinks und Cocktails. Gefallen findet das detailreiche und liebevolle Flaschendesign, das zudem auch hinsichtlich der Verarbeitungsqualität hoch punktet. Den Besitzer wechselt die 0,7-l-Flasche des Scallywag Small Batch für einen alles in allem noch passablen Preis von circa 37 Euro – Geschenkverpackung inkludiert.

Preisvergleich

Scallywag Small Batch (1 x 0,7 l)
eBay Preis: € 37,64
(€ 53,77 / l)
Versand: n. a.
Zum Shop1
Conalco Preis: € 39,71
(€ 56,73 / l)
Versand: n. a.
Zum Shop1
Belvini Preis: € 40,36
(€ 57,66 / l)
Shipping: € 5,95
Zum Shop1
Amazon Preis: € 41,90
(€ 59,86 / l)
Versand: n. a.
Zum Shop1
Jashopping.de Preis: € 43,84
(€ 62,63 / l)
Shipping: € 3,90
Zum Shop1
Stand 17. September 2020 19:13 Uhr. Alle Angaben ohne Gewähr.