Test: Sauza Tequila Silver

Die Marke Sauza Tequila wurde bereits 1873 in Guadalajara in Mexiko gegründet. Der Name „Sauza“ ist auf den Familiennamen des Gründers, Don Cenobio Sauza, zurückzuführen. Als Traditionsunternehmen haben insgesamt drei Generationen der Familie Sauza bis 1988 die Marke Sauza zum Erfolg geführt. Im Jahre 1988 wurde Sauza Tequila schließlich verkauft. Dennoch wird an der Produktion festgehalten, sodass mittlerweile Sauza Tequila mit gut 300 Agaven-Plantagen zum zweitgrößten Tequila-Hersteller der Welt gezählt wird.
Wie für Tequila vorgegeben wird auch hier die blaue Agave verwendet. Zum Sauza Tequila Silver gibt es diesbezüglich keine genauere Angabe wie hoch der Anteil der Agave ist. Dieser wird wohl nicht sonderlich höher sein als das für Tequila vorgegebene Minimum von 51 Prozent und der Rest durch Rohrzucker gedeckt sein. Nach einer zweifachen Destillation wird der Sauza Tequila Silver direkt und ohne Lagerzeit abgefüllt. Daher hat der Sauza Tequila Silver auch keine Farbe.

In den Shops wird der Sauza Tequila Silver auch gelegentlich als „Blanco“ bezeichnet.

Sauza Tequila Silver Glas und Flasche
Sauza Tequila Silver

Optik / Flasche

Der Sauza Tequila Silver kommt in einer klaren rechteckigen Flasche. Im Zentrum auf dem silbernen Etikett steht eine große Agaven-Pflanze, auf der, der Schriftzug Sauza hervorsticht. Eine weitere Agaven-Pflanze ist oben auf dem Drehverschluss abgebildet. Weiterhin ist auf dem vorderen Etikett das farbige Wappen von Sauza auf der Rückseite aufgetragen. Entsprechend ist das rückwärtige Etikett klein gehalten, wodurch das Wappen leicht zu sehen ist. An der Flasche selber ist das Wappen unterhalb des Halses vorne wie auch hinten am Glas herausstehend.

Galerie
Sauza Tequila Silver Vorderseite
Vorderseite
Sauza Tequila Silver Vorderseite Etikett
Vorderseite Etikett
Sauza Tequila Silver Rückseite
Rückseite
Sauza Tequila Silver Rückseite Etikett
Rückseite Etikett
Sauza Tequila Silver Verschluss
Verschluss
Sauza Tequila Silver Hals
Flaschenhals

Geruch / Geschmack

In der Nase ist der Sauza Tequila Silver äußerst stark und wie andere Tequilas in der Preisklasse zum Großteil unsauber und wenig nach Agave riechend. Insgesamt ist der Geruch eher als unangenehm einzustufen. Im Mund ist der klare Tequila bei Zimmertemperatur durchaus trinkbar und besticht mit einer deutlichen Frische. Wirklich sauber schmeckt der Sauza Tequila Silver dennoch nicht und der Alkohol dominiert deutlich über dem Agaven-Geschmack. In gekühltem Zustand ist der Tequila besser zu trinken, wobei nur die Präsenz des Alkohols gemildert wird.

Empfohlene Trinkweise

Vor allem wird der klare Tequila Silver für Cocktails, wie den weltbekannten Tequila Sunrise, und etliche Margarita-Rezepte verwendet. Hier kann der Sauza Tequila Silver perfekt verarbeitet werden. Verwendet werden kann der Tequila für das hierzulande verbreitete Trinkritual, bei dem zunächst jeder ein 2-cl-Glas mit Tequila Silver erhält. Dazu wird eine Zitronenscheibe gereicht, sowie Salz zwischen Daumen und Zeige der freien Hand. Als erstes wird das Salz mit der Zunge aufgenommen, dann der Sauza Tequila Silver schnell getrunken und schließlich in die Zitronenscheibe gebissen.

Fazit

2,0

Sauza Tequila Silver Wertung
Letztlich ist der Sauza Tequila Silver perfekt für Cocktails, Longdrinks und Margaritas. Ebenso kann er für das Trinken mit Salz und Zitrone herhalten. Weniger ist er zum puren Genuss bei Zimmertemperatur geeignet. Doch dafür ist er auch gar nicht gedacht. Zum reinen Genießen gibt es selbstverständlich von Sauza höherklassigere Tequilas, wie die Serie „Tres Generaciones“, die auf die drei Generationen der Sauza-Familie anspielt.

Preisvergleich

Sauza Tequila Silver (1 x 0,7 l)
AmazonPreis: € 11,99
Versand: n. a.
Zum Shop*
Bolou - Spirituosen, Whisky, Gin & Wein Online ShopPreis: € 12,39
Versand: n. a.
Zum Shop*
eBayPreis: € 13,00
Versand: € 0,00
Zum Shop*
BottleWorld.dePreis: € 13,99
Versand: € 599.150,00
Zum Shop*
*Alle Angaben ohne Gewähr.