Test: Livo-Liva

Der Livo-Liva ist ein moderner deutscher Likör, der seit dem Herbst 2013 erhältlich ist. Kreiert wurde der Likör von den beiden Jungunternehmern Andreas Grope und Robin Eckel, die unter dem Namen „More than just a drink“ ein Cocktailcatering betreiben. Die Basis des Livo-Liva stellt ein deutscher Vodka dar, über dessen genaue Herkunft und Herstellung zum gegenwärtigen Zeitpunkt keine Informationen vorliegen. Aromatisiert wird der Vodka im Mazerationsverfahren mit Limetten und Vanille, da deren Aromen sehr weit verbreitet und bei den Konsumenten sehr beliebt sind. Für den kräftigen Lila-Farbton des Likörs wird bei der Mazeration zusätzlich Johannisbeer-Pulver hinzugegeben. Die gesamte Herstellung führt ein ausgebildeter Destillateurmeister durch. Der Alkoholgehalt liegt schließlich bei 20 Prozent. Sowohl die Färbung als auch die Zutaten finden sich im Namen wieder: „Li“ für Lila, „Vo“ für Vodka, „Li“ für Limette und „Va“ für Vanille. Mehr Informationen zur Marke und Destillerie der getesteten Spirituose sind auf der Livo-Liva-Übersichtsseite zu finden.

Livo-Liva Glas und Flasche
Livo-Liva

Optik / Flasche

Zum Marktstart des Livo-Liva sind verschiedene Flaschengrößen erhältlich. Wir erhielten eine 0,2-l-Designflasche, während es auch Miniaturflaschen und eine schlichtere sowie günstigere Weinflasche gibt.

Die Designflasche besteht aus Weißglas und verfügt von vorne betrachtet über eine ovale Form. Das Profil der Flasche ist einschließlich des Bodens sehr schlank, was für einen recht unsicheren Stand, allerdings auch für ein sehr gutes Handling und Ausschenken sorgt.
Die Etiketten erscheinen sehr einfach und aus mattem Papier gefertigt. Hochglanz-Folienetiketten würden einen besseren Eindruck machen. Textinhalt und Flächen sind auf den Etiketten in den Farben Lila, Schwarz und Weiß gehalten. Auf dem Etikett der Flaschenrückseite findet sich eine kurze Erklärung zu Livo-Liva.
Als Verschluss der Flasche dient ein sicher abschließender Kunstkorken mit großer hellen Holzkappe.

Nachtrag: Wie wir erfahren haben, wurde bei den Etiketten der 0,2-l-Designflasche nachgebessert. Diese verfügt mittlerweile wie die übrigen Flaschengrößen über Hochglanzfolien.

Galerie
Livo-Liva Vorderseite
Vorderseite
Livo-Liva Vorderseite Etikett
Vorderseite Etikett
Livo-Liva Rückseite
Rückseite
Livo-Liva Rückseite Etikett
Rückseite Etikett
Livo-Liva Verschluss
Verschluss
Livo-Liva Hals
Flaschenhals

Geruch / Geschmack

In der Nase zeigt sich der Livo-Liva zugleich recht süß und intensiv an Aromen. Eine leicht saure Note wird durch Johannisbeeren und Limetten vermittelt. Dem ebenbürtig tritt weiche Vanille auf, die von einer Vodkanote begleitet wird. Insgesamt sind die Aromen des Likörs recht harmonisch, ohne dass ein Aroma einzeln hervorsticht oder dominiert.
Der Geschmack des Likörs zeichnet sich durch eine florale Süße mit minimaler Säure aus. Feine Vanille, Johannisbeere und Limetten treffen ausgewogen aufeinander. Zum Abgang hin ist der Vodka geringfügig zu schmecken. Eine Alkoholnote ist überhaupt nicht bemerkbar.
Im Nachklang bleibt kurzzeitig ein leichter Film am Gaumen. Angenehm süße Vanille klingt im mittellangen Abgang langsam aus.

Anzeige

Empfohlene Trinkweise

Eine Trinkweise für den Livo-Liva wäre als sehr leichter Shot für Partys, wobei der Likör leicht gekühlt oder aufgrund des geringen Alkoholgehalts bei Zimmertemperatur getrunken werden kann. Die Erfinder betonen jedoch, dass mit ihrem Erzeugnis kein neuer Party-Likör geschaffen werden sollte. Vielmehr sollen Bartender durch die speziellen Aromen und die natürliche, auffällige Farbe neue Inspirationen erhalten: Als Verfeinerung für klassische Cocktails oder für Neukreationen kann Livo-Liva Verwendung finden.

Als Beispiele für abgewandelte Cocktails nennen die Erfinder „Livo-Liva Sour“, „Livo-Liva Martini“, „Livo-Liva Colada“ und „Livo-Liva Ice Tea“.

Beispiel-Cocktails für Livo-Liva
Bild: More than just a drink
Beispiel-Cocktails für Livo-Liva

Fazit

4,0

Livo-Liva Wertung
Mit dem Livo-Liva haben Andreas Grope und Robin Eckel aus eigenen Erfahrungswerten eine Allzweck-Spirituose für Bartender entwickelt. Die mit Vanille sowie Limetten für einen Likör vergleichsweise wenigen Zutaten kommen homogen, intensiv und auf natürliche Weise zur Geltung. Wie von den beiden Erfindern beabsichtigt, ist der Livo-Liva eine Allzweck-Spirituose, die pur oder als Bestandteil eines Cocktails getrunken werden kann. Mit der auffälligen Farbe und in der Designflasche hat der Likör auch optisch was zu bieten. Der Preis beträgt für eine 0,5-l-Designflasche Livo-Liva circa 11 Euro, eine schlichtere 1,0-l-Flasche wechselt für circa 16 Euro den Besitzer.

Preisvergleich

Livo-Liva (1 x 0,5 l)