Indri Trīni – The Three Wood im Test: Mit voller Kraft voraus

Im Jahr 2021 war es soweit: die Piccadily Distilleries in Indri im indischen Bundesstaat Haryana launchten mit dem Indri Trīni – The Three Wood ihren allerersten Single Malt Whisky. Hinter dessen Entwicklung und Herstellung stecken Master Blender Surrinder Kumar, der lange Zeit für die Amrut Distilleries tätig war und als Vater des indischen Single Malts gilt, sowie Master Distiller Graeme Hamilton Bowie, der annähernd vier Jahrzehnte Erfahrung bei namhaften Unternehmen und Brennereien in Schottland vorweisen kann. Hergestellt wird der im Sommer 2022 auch in Deutschland eingetroffene Single Malt aus dem Malz der klassischen sechsreihigen indischen Gerste aus Rajasthan. Auf die zweifache Destillation in schottisch inspirierten Kupferbrennblasen folgt die Reifung in Ex-Bourbon-, Ex-French-Wine- und Ex-Pedro-Ximénez-Sherry-Casks im subtropischen Klima der Region. Eine eindeutige Altersangabe wird nicht genannt, allerdings sollen Fässer aus 2010, dem Jahr des Produktionsbeginns von Single Malt bei den Piccadily Distilleries, einfließen. Nach der Vermählung der drei Fasssorten wird mit einem Alkoholvolumen von 46 Prozent und ohne Kältefiltration sowie frei von Farbstoff abgefüllt. Mehr Informationen zur Marke und Destillerie der getesteten Spirituose sind auf der Indri-Übersichtsseite zu finden.

Indri Trīni - The Three Wood Glas und Flasche
Indri Trīni – The Three Wood

Optik / Flasche

Die aus Weißglas bestehende Flasche des dunkel-bernsteinfarbenen Indri Trīni – The Three Wood verfügt über eine klassische hohe Formgebung. Der langgestreckte, zylindrische Körper verjüngt sich allmählich zum Boden hin, bei dem es sich um einen massiven Sockel handelt. Rundliche Schultern – nach vorne mit dem Markennamen als Reliefschrift versehen – führen zu einem langen, bauchigen Hals, den Teile einer mattschwarzen Schrumpfkapsel umgeben. Darauf abgedruckt ist das goldfarben gehaltene Wort Indri auf Hindi.
Beim Verschluss handelt es sich um einen Naturkorken, der an einem bräunlich lackierten Holzgriff befestigt ist.
Die Vorderseite überzieht ein sehr großes Etikett in Weiß. Während in einer Ecke das Logo der Piccadily Distilleries in Schwarz angebracht ist, steht im Mittelpunkt der goldfarbene Markenname nebst dem Wort Indri auf Hindi. Im unteren Drittel findet sich eine Erläuterung für die Sanskrit-Bedeutung von „Indri“ als die fünf Sinne des Menschen. Außerdem ist hier die goldfarben hinterlegte Qualitätsbezeichnung platziert.
Auf der Rückseite hält ein mittelgroßes Etikett eine kurze Beschreibung des Single Malts sowie eine Chargennummer und ein Abfülldatum bereit.

Zur Flasche gehört standardmäßig eine Geschenkhülle aus solider Pappe und mit schwarzem Metalldeckel sowie -Boden. Vorne ähnelt die Aufmachung der Hülle der des Hauptlabels der Flasche, zuzüglich der Signaturen von Master Distiller und Master Blender. Hinten werden umfangreichere Angaben zum Single Malt inklusive der Tasting-Notes aufgeführt.

Galerie
Indri Trīni - The Three Wood Vorderseite
Vorderseite
Indri Trīni - The Three Wood Rückseite
Rückseite
Indri Trīni - The Three Wood Verschluss
Verschluss
Indri Trīni - The Three Wood Hals
Hals
Indri Trīni - The Three Wood Verpackung und Flasche
Verpackung

Geruch / Geschmack

Seidig mit ausgeprägten Noten von Vanille, Karamell und Orange sowie Bergamotte, dazu Anklänge von Mango, erreicht der Indri Trīni – The Three Wood die Nase. Des Weiteren machen sich feines Eichenholz mit Rancio und Trockenfrüchte wie Rosinen sowie Feigen bemerkbar.
Im Mund präsentiert sich der Single Malt sehr warm und sehr intensiv nach Würze und Eiche. Ein volles und warmes Mundgefühl mit Rancio ist allgegenwärtig. Zur Entfaltung gelangen Tabak, Pfeffer, Tropenfrüchte und Petroleum – erinnernd an Rum. Zum Abgang hin stoßen noch Nüsse und Rosinen hinzu.
Der Abgang fällt lang und kräftig mit deutlicher Würze mit mildem Pfeffer und feiner Eichenwürze aus. Frischer Tabak, Nüsse und Rosinen sowie Tropenfrüchte hallen nach.

Mit wenigen Tropfen stillen Wassers wird der Geruch des Indri Trīni – The Three Wood noch milder. Etwas deutlicher werden die Vanillesüße und die Fruchtigkeit
Der Geschmack wird weich und sehr rund mit weiterhin beachtlich viel Kraft.
Im Nachklang zeigt sich der Single Malt nun sehr rund und unverändert lang sowie kräftig.

Anzeige

Empfohlene Trinkweise

Primär richtet sich der Indri Trīni – The Three Wood an den Puristen. Mit voller Kraft zur Entfaltung gelangt der Single Malt in Reinform bei Zimmertemperatur. Empfehlenswert ist jedoch die Kombination mit wenigen Tropfen stillen Wassers, was für eine beachtliche Harmonie sorgt, ohne den eigentlichen Charakter zu verfälschen.
Optional können auch verschiedene Drinks zubereitet werden. Diesbezüglich kommen der „Whisky Sour“, der „Manhattan“ oder der „Old Fashioned“ in Frage.

Fazit

5,0

Indri Trīni - The Three Wood Wertung
Mit dem Indri Trīni – The Three Wood veröffentlichten die Piccadily Distilleries in Indri im indischen Bundesstaat Haryana ihren allerersten Single Malt Whisky. Und schon gleich der Erstling ist rundherum gelungen. Eine außergewöhnliche Intensität transportiert eine vielschichtige und zudem harmonische Aromatik, die in der Nase die Züge eines alten Cognacs und im Mund die Anklänge eines karibischen Rums aufweist. Entsprechend ausgeprägt fällt das sich auch in den langen Abgang erstreckende Mundgefühl aus. Zu empfehlen ist der Purgenuss bei Zimmertemperatur mit wenigen Tropfen stillen Wassers. Das Design macht einen stimmigen und hochwertigen Eindruck. Wer in den Genuss des Indri Trīni – The Three Wood kommen will, muss lediglich circa 39 Euro für die 0,7-l-Flasche inklusive Geschenkhülle investieren. Ein geringer Preis in Anbetracht des Gebotenen.

Das Sample wurde uns von Prineus ohne Vorgaben hinsichtlich einer Berichterstattung zur Verfügung gestellt.