Test: Groeck’la

Der Groeck’la wurde Mitte 2015 von Andreas Grope und Robin Eckel, den Gründern des deutschen Cocktailcaterings „More than just a Drink!“, entwickelt und auf den Markt gebracht. Für die Herstellung des Likörs ist ein ausgebildeter Destillateurmeister verantwortlich. Die Basis bildet ein nicht näher beschriebener Whisky, welcher im weiteren Verlauf mit Heidelbeeren und Veilchen aromatisiert und gesüßt wird. Mittels Farbstoff erhält der Likör einen kräftigen Blauton, um mit einem Alkoholgehalt von 20 Prozent in die Flasche zu kommen. Die Bezeichnung „Groeck’la“ setzt sich offensichtlich aus den Nachnamen der Gründer zusammen. Mehr Informationen zur Marke und Destillerie der getesteten Spirituose sind auf der More-than-just-a-Drink!-Übersichtsseite zu finden.

Groeck'la Glas und Flasche
Groeck’la

Optik / Flasche

Erhältlich ist der Groeck’la in verschiedenen Flaschengrößen. Uns wurde eine 0,2-l-Designflasche zur Verfügung gestellt, während das Sortiment auch Miniaturflaschen und eine schlichtere sowie günstigere Weinflasche umfasst.

Die Designflasche ist aus Weißglas gefertigt und besitzt von vorne betrachtet eine ovale Form. Das dagegen schlanke Profil sorgt für einen etwas unsicheren Stand, ermöglicht jedoch auch ein einfaches Handling sowie Ausschenken.
Als Verschluss dient ein Kunstkorken mit großer heller Holzkappe, versehen mit dem Logo des Cocktailcaterings „More than just a Drink!“.
Klein fällt die farblich in Blautönen und Schwarz gehaltene Etikettierung aus. Der Markennamen befindet sich in abwechselnd blauen und schwarzen Buchstaben auf dem Band eines Wappens, auf dem eine Windrose abgebildet ist.
Das Etikett der Rückseite enthält eine kurze Erklärung zum Likör.

Galerie
Groeck'la Vorderseite
Vorderseite
Groeck'la Vorderseite Etikett
Vorderseite Etikett
Groeck'la Rückseite
Rückseite
Groeck'la Rückseite Etikett
Rückseite Etikett
Groeck'la Verschluss
Verschluss
Groeck'la Hals
Hals

Geruch / Geschmack

In die Nase strömt der Groeck’la äußerst süß, mit recht monotonen Noten von Heidelbeeren. Eine kleine erfrischende Alkoholnote stößt in Begleitung von Anklängen von Veilchen hinzu.
Den Geschmack prägt zunächst eine starke Süße, gefolgt von einer Nuance von Whisky. Mit einem zu süßen sowie unnatürlich konzentriertem Aroma von Heidelbeere und einer Spur Veilchen entfaltet sich der Likör im Mund.
Das mittellange Finish erscheint recht klebrig süß, etwas fruchtig von Heidelbeere und mit dezenten Anklängen von Whisky.

Anzeige

Empfohlene Trinkweise

Der Groeck’la bietet sich nicht wirklich zum Purgenuss an. In erster Linie kann der Likör zum Mixen von neuen Cocktails oder zur nicht zuletzt farblichen Verfeinerung bestehender Rezepturen herhalten. Eine Empfehlung von offizieller Seite ist der „Groeck’la Daiquiri“.

Groeck'la Daiquiri
Bild: livo-liva.com
„Groeck’la Daiquiri“

Fazit

2,0

Groeck'la Wertung
Das Haus „More than just a Drink!“ hat mit dem Groeck’la einen Likör im Repertoire, der Whisky mit Heidelbeeren und Veilchen vereint. Die Kreation ist modern und kreativ, was sich auch in Form des qualitativ passablem Flaschendesign zeigt. Geruch und Geschmack können nur bedingt überzeugen. Zu monoton, übermäßig süß und fast künstlich-aromatisch wirkt der Likör in Nase und an Gaumen. Der Genuss pur ist dementsprechend keine Empfehlung wert, doch können Drinks mit Groeck’la durchaus neu kreiert oder erweitert werden. Aktuell gibt es den Likör vorrangig in einer schlichten 1,0-l-Weinflasche für circa 14 Euro. Hin und wieder sind auch die 0,2- und 0,5-l-Designflaschen für 6 respektive 12 Euro erhältlich.

Preisvergleich

Groeck’la (1 x 1,0 l)
BottleWorld.dePreis: € 18,99
Versand: € 599.130,00
Verfügbarkeit: n. a.
Jetzt kaufen*
*Alle Angaben ohne Gewähr.