„Single Farm Origin“: Waterford Distillery startet mit ersten Abfüllungen durch

Mark Reynier, renommierter Wein- und Whiskyexperte mit jahrzehntelanger Erfahrung, eröffnete im Jahr 2015 die Waterford Distillery in der gleichnamigen Stadt im Südosten Irlands. Nun gut fünf Jahre danach lanciert die als hoch modern beschriebene Brennerei unter dem Titel „Single Farm Origin“ eine Reihe limitierter Single Malt Irish Whiskys, die ganz im Zeichen der Philosophie ihres Gründers stehen: Terroir. Innerhalb der Herstellung, die eine sehr lange Fermentation von 120 Stunden und eine zweifache Destillation in Kupferbrennblasen vorsieht, wird ausschließlich die gemälzte Gerste einzelner Ernten und Farmen ausgewählter Lagen in Irland verarbeitet. So basiert die Waterford Bannow Island: Edition 1.1 auf dem Malz der Gerste, die Ed Harpur an der äußersten Südküste des County Wexford in einem herausfordernden Terroir mit salzhaltigen Atlantikwinden und sandigen Böden anbaut. Die mindestens dreijährige Reifung fand durchgehend zu 35 Prozent in First-Fill-American-Whiskeyfässern, zu 20 Prozent in Virgin-American-Oak-Casks, zu 25 Prozent in French-Oak-Casks und zu 20 Prozent in Ex-Vin-Doux-Naturel-Süßweinfässern statt. Nach dem Vatting erfolgte das Abfüllen in Flaschen mit einem Alkoholvolumen von 50 Prozent und naturbelassen ohne Kältefiltration und ohne Farbstoff.

Waterford Bannow Island: Edition 1.1
Bild: Kirsch Import

Für den ebenso neu vorgestellten Waterford Ballykilcavan: Edition 1.1 wurde das Malz der Gerste herangezogen, die David Walsh-Kemmis im County Lois unweit eines uralten Waldgebiets auf besonders fruchtbaren Boden kultiviert. Der daraus gewonnene New Make Spirit verbrachte eine mindestens dreijährige Reifung durchgehend zu 45 Prozent in First-Fill-Bourbonfässern, zu 28 Prozent in French-Oak-Casks und zu 27 Prozent in Ex-Vin-Doux-Naturel-Süßweinfässern. Im Anschluss an die Vermählung wurde mit einem Alkoholvolumen von 50 Prozent, ohne Kältefiltration und ohne Farbstoff abgefüllt.

Waterford Ballykilcavan: Edition 1.1
Bild: Kirsch Import

„Seit Jahren hat man den Leuten die unterschiedlichsten Erklärungen für die angeblich wahre Qualität von Whisky vorgelegt – von Brennblasen über Wasser zu Holz. Wir wollen zeigen, was Malt Whisky wirklich zum komplexesten Spirit der Welt macht, was die eigentliche Quelle seines außergewöhnlichen Geschmacks ist: Gerste“, erklärt Mark Reynier, Gründer und Geschäftsführer der Waterford Distillery.

Mark Reynier ergänzt: „Ich habe ein Leben lang im höheren Segment der Getränkeindustrie verbracht – zur Hälfte Wein, zur Hälfte Single Malt gewidmet – und Waterford ist der Höhepunkt dieser eher ungewöhnlichen Reise. Es ist selten, dass man die Chance hat, einem solch provokanten Konzept Leben einzuhauchen.“

Christoph Kirsch, Inhaber des für den Deutschlandvertrieb beauftragten Unternehmens Kirsch Import, freut sich: „Mein Team und ich sind sehr stolz, die Reise von Waterford von Beginn an be-gleiten zu dürfen und unser Sortiment um diese einzigartigen Whiskys erweitern zu können.“

Mitte Juni werden die beiden ersten Single Malt Irish Whiskys der Waterford Distillery mit je 8000 Flaschen auf den Markt kommen. Wie viele Exemplare in den deutschen Fachhandel gelangen werden, ist nicht bekannt. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 69,90 Euro je Abfüllung und 0,7-l-Flasche – Geschenkverpackung inkludiert. Zeitnah soll mit dem Waterford Ratheadon: Edition 1.1 eine dritte Abfüllung exklusiv über die Brennerei und online angeboten werden.

Quelle: Kirsch Import

Preisvergleich

Waterford Bannow Island: Edition 1.1 (1 x 0,7 l)
eBay Preis: € 68,90
(€ 98,43 / l)
Versand: n. a.
Zum Shop1
Stand 22. Oktober 2020 15:11 Uhr. Alle Angaben ohne Gewähr.