Ostfriesisch: Fissers Genever soll nach Relaunch neu durchstarten

Eigentlich wollte das traditionsreiche Familienunternehmen Wein Wolff in Leer in Niedersachsen die Produktion des Fissers Genever aufgrund unzureichender Nachfrage einstellen. Infolge eines kürzlich von Spirituosenexperte Jens Hasenbein angeregten Relaunchs soll der ostfriesische Korngenever neu durchstarten. Weiterhin wacht Stefan Mennenga, Destillateur von Wein Wolff, über die Herstellung. Ferner setzt man unverändert auf die Originalrezeptur, will sie jedoch „mit hochwertigen Zutaten neu komponiert“ haben. Lediglich bekannt ist die für Genever obligatorische Verwendung von Malzwein und Wacholderbeeren. Abgefüllt wird mit einem Alkoholvolumen von 40 Prozent. Bezüglich einer etwaigen Zuckerzugabe ist nichts bekannt.

Fissers Genever
Bild: Wein Wolff

Daher kommt der Fissers Genever nicht mehr in einer braunen Tonflasche, sondern einer leichteren und recyclebaren Glasflasche, die nach einem Design von Ingo Strobel von Hidden Fortress in Berlin weiß lackiert wird. Die Verfügbarkeit beschränkt sich zunächst auf den Stammsitz in Leer und die 19 weiteren Filialen von Wein Wolff zwischen Wittmund und Bramsche, Emden und Syke. Außerdem wird der ostfriesische Korngenever auch online für 29,90 Euro je 0,7-l-Flasche angeboten.

„Natürlich sind wir dabei, in weiteren Märkten gelistet zu werden“, ergänzt Jan Wolff, in siebter Generation geschäftsführender Inhaber von Wein Wolff. „Wir gehen dabei aber entspannt vor, denn Fissers Genever ist heute mehr denn je ein Qualitätsprodukt, was es nicht an jeder Straßenecke geben muss.“

Quelle: Wein Wolff

Preisvergleich
Fissers Genever (1 x 0,7 l)
Preis: € 29,90 (€ 42,71 / l)
Versand: k.A.
Stand 14. Juli 2024 23:33 Uhr. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr. Bezahlte Links.