News: Neuer Dom Perignon Vintage 2004 ab Mitte Juni erhältlich

Mit großer Begeisterung wird die Markteinführung des Dom Perignon Vintage 2004 für Mitte diesen Monat angekündigt. Richard Geoffroy, Kellermeister bei Dom Perignon, spricht beim Dom Perignon Vintage 2004 von einer neuen Ära: „Das Wetter war 2004 nahezu perfekt. Das Jahr verlief völlig problemlos. Der Dom Pérignon Vintage 2004 spiegelt diese Harmonie wider, erhielt seine einzigartige Prägung aber vor allem durch die trockene Hitze, die in den letzten Wochen vor der Lese herrschte.“

Neuer Dom Perignon Vintage 2004 ab Mitte Juni erhältlich
Bild: Moet Hennessy

Im Gegensatz zum Jahr 2003, als wechselhaftes Wetter sowohl die Wachstums- als auch die Reifeperiode stark beeinträchtigte, soll die vegetative Entwicklung der Weinrebe 2004 gleichmäßig und ohne Zwischenfälle verlaufen sein. Sogar so komplikationslos, dass Dom Perignon den Jahrgang 2004 als den Besten überhaupt bezeichnet. Zur am 24. September eingeleiteten Ernte seien der Reifegrad exzellent und die Früchte in einem idealen Zustand gewesen.

Neuer Dom Perignon Vintage 2004 ab Mitte Juni erhältlich
Bild: Moet Hennessy

„Der Dom Pérignon 2004: rassig, elegant und intensiv mineralisch. Eine pralle, fokussierte Version des Dom Pérignon Stils, der sich von den ungestümeren Jahrgängen 2002 und 2003 abhebt“, so der amerikanische Weinkritiker Antonio Galloni, der für Robert Parkers „The Wine Advocate“ schreibt.

Die unverbindliche Preisempfehlung für den ab Mitte Juni 2013 erhältlichen Dom Perignon Vintage 2004 beträgt ca. 150,00 Euro. Der Champagner wird vorrangig in ausgewählten Kauf- und Warenhäusern, im Fachhandel sowie in Online-Shops anzutreffen sein.

Offizielle Verkostungsnotizen der Kellerei

IN DER NASE
Das Bouquet entfaltet sich spiralförmig: Mandel und Kakaopulver vermengen sich nach und nach mit weißen Früchten und getrockneten Blumen. Die charakteristischen Düfte des Röstens vervollständigen das Gesamtbild und zeugen von einer vollendeten Reife.

AM GAUMEN
Im Mund spielt der Wein augenblicklich und, überraschend, abwechselnd mit Dichte und Schwerelosigkeit. Die Präzision ist taktil, dunkel und bestechend. Das Gesamtbild ist beständig, rassig, mit einer geschmackvollen und würzigen Note.

Quelle: Moet Hennessy

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen