Gefinisht im Ex-Cognacfass: Maison Camus präsentiert Lambay Irish Whiskey

Die Maison Camus in Cognac in Frankreich steckt hinter dem neuen Lambay Irish Whiskey. Das Sortiment der nach der Insel Lambay wenige Meilen vor der Ostküste Irlands benannten Marke umfasst einen Blended Irish Whiskey und einen Single Malt Whiskey. Die beiden Qualitäten haben ihren Ursprung in einer nicht genannten Brennerei, in der sie dreifach destilliert und zur Reifung für ungenannte Dauer in ehemalige Bourbonfässer gegeben werden. Beide erfahren ein Finish in ehemaligen Cognacfässern von Camus. Die ehemaligen Cognacfässer mit dem Blended Irish Whiskey lagern in den Kellern der Maison Camus, während die mit dem Single Malt Whiskey im rauen Klima der Insel Lambay ruhen dürfen. Abgefüllt werden beide ohne Kältefiltration und mit einem Alkoholvolumen von 40 Prozent, das mittels dem Trinity-Quellwasser der Insel Lambay eingestellt wird.

Lambay Blended Irish Whiskey
Bild: Maison Camus
Lambay Single Malt Whiskey
Bild: Maison Camus

Den offiziellen Tasting-Notes zufolge zeige der Lambay Blended Irish Whiskey florale und pfeffrige Aromen von Malz, Blumenduft, Mandelsplittern und Pfeffer. Dagegen schreibt die Verkostungsnotiz dem Lambay Single Malt Whiskey die malzigen, fruchtigen und süßen Aromen von Malz, Kokosnuss und getrockneten Beeren zu.

Seit kurzer Zeit sind die Lambay Irish Whiskeys im gut sortierten Fachhandel anzutreffen. Empfohlene Preis liegen uns nicht vor.

Quelle: Maison Camus

Preisvergleich

Lambay Single Malt Irish Whiskey (1 x 0,7 l)
Preis: € 26,99
Versand: k.A.
Preis: € 32,90
Versand: € 4,90
Stand 8. Dezember 2022 12:23 Uhr. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr.