News: Hemingway Rum Company will mit Papa’s Pilar Rum nach Europa

Seit Jahresbeginn ist der Papa’s Pilar Rum der Hemingway Rum Company mit Sitz in Key West im US-Bundesstaat Florida in ausgewählten, europäischen Märkten erhältlich. Der noch nicht offiziell in Deutschland eingeführte Rum wurde im Zeichen von Ernest Hemingway aufgelegt, um das literarische Vermächtnis und den Sinn für Abenteuer des Schriftstellers zu feiern. Zum Kernsortiment gehören zwei Rums: der Papa’s Pilar 7 Blonde Rum und der Papa’s Pilar 24 Dark Rum. Beides sind Blends ausgewählter Rums aus der Karibik sowie aus Nord-, Zentral- und Südamerika. Die Reifung findet nach dem Solera-Verfahren in Ex-Bourbon- und Ex-Sherryfässern im Fall des 7 Blonde Rums sowie in Ex-Bourbon-, Ex-Portwein- und Ex-Sherryfässern im Fall des 24 Dark Rums. Das Alkoholvolumen wird bei 42 respektive 43 Prozent eingestellt.

Hemingway Rum Company will mit Papa's Pilar Rum nach Europa
Bild: Hemingway Rum Company

„Papa’s Pilar, inspiriert von einem der größten Abenteurer und Schriftsteller der Welt, Ernest Hemingway, wurde auf den europäischen Märkten sehr gut aufgenommen, seit wir Anfang des Jahres mit dem Vertrieb begonnen haben“, sagte James Kempland, Global Managing Director für Papa’s Pilar. „Der europäische Markt für Ultra-Premium-Rum wächst rasant, und wir mussten bereits die Produktion in den USA erhöhen, um dieses exklusive Marktsegment mit unserem einzigartig reichhaltigen und komplexen Dark und Blonde Rum zu versorgen.“

Derzeit wird der Papa’s Pilar Rum nur in wenigen europäischen Märkten angeboten. Im Zuge einer Produktionssteigerung sollen auch weitere Märkte erschlossen werden – Deutschland nicht ausgeschlossen.

Quelle: Hemingway Rum Company