News: Glen Scotia 10 Jahre Peated erreicht Deutschland

Der Glen Scotia 10 Jahre Peated gelangt nach Deutschland. Der offenbar als neue Kernqualität das Sortiment der Glen Scotia Distillery in der schottischen Region Campbeltown erweiternde Single Malt Whisky wird in einem sechs Wochen im Jahr umfassenden Fenster destilliert, in dem die Brennerei auf leicht getorftes und nicht wie üblich auf ungetorftes Gerstenmalz setzt. Nach der zweifachen Destillation kommt der New Make für mindestens zehn Jahre zur Reifung in First-Fill-Bourbonfässer. Das Abfüllen in Flaschen geschieht mit einem Alkoholvolumen von 46 Prozent. Offizielle Angaben zu Kältefiltration und Farbstoff gibt es nicht.

Glen Scotia 10 Jahre Peated erreicht Deutschland
Bild: Hanseatische
Weinhandelsgesellschaft
Glen Scotia 10 Jahre Peated erreicht Deutschland
Bild: Hanseatische
Weinhandelsgesellschaft

In der Nase könne der Glen Scotia 10 Jahre Peated den offiziellen Tasting-Notes zufolge die Noten von Torfrauch mit Salz, maritimen Nuancen, Bratapfel und Nelken entfalten. Geschmacklich zeige der ölige Whisky die Aromen von Zitrone, Vanillesirup und frisch geschnittener Gerste. Der Nachklang sei lang und trocken mit süßen Torfnoten und schwarzem Pfeffer.

Ab sofort ist der Glen Scotia 10 Jahre Peated im gut sortierten Fachhandel anzutreffen. Eine unverbindliche Preisempfehlung liegt uns nicht vor.

Quelle: Hanseatische Weinhandelsgesellschaft