News: Fünf weitere Nikka Whiskys erreichen deutschen Markt

Die Schlumberger Vertriebsgesellschaft führt seit zwei Jahren den japanischen Nikka Whisky und konnte ein wachsendes Interesse beobachten. Angesichts der mittlerweile hohen Nachfrage erweitert Schlumberger das Sortiment um die fünf Qualitäten Nikka Coffey Grain, Nikka Coffey Malt, Nikka Blended Whisky, Nikka Taketsuru Pure Malt und Nikka Miyagikyo 10 Years Old. Die Whiskys sind ab sofort in Deutschland erhältlich.

„Nikka hat unsere Erwartungen weit übertroffen. Er ist sowohl bei Händlern als auch Gastronomen sehr gefragt. Zudem erhalten wir auch positives Feedback von Endkonsumenten, die Nikka auf Whiskymessen verkosten“, sagt Rudolf Knickenberg, Geschäftsführer und CEO der Schlumberger Vertriebsgesellschaft. „Daher freuen wir uns, dass wir unseren Kunden ab sofort noch weitere Qualitäten anbieten können.“

Der Nikka Coffey Grain wird im Gegensatz zu schottischen Grain Whiskys nicht aus Weizen, sondern überwiegend aus Mais in einer kontinuierlichen Destillation mit einer Coffey Still gewonnen. In die Flasche kommt der Whisky mit einem Alkoholgehalt von 45 Prozent.

In der Nase sei der Nikka Coffey Grain frisch und exotisch. Florale und intensive Fruchtnoten sollen eine Komplexität entwickeln. Den Geschmack präge eine Frische mit deutlicher Birnennote und cremigen Aromen.

Nikka Coffey Grain
Bild: Schlumberger
Nikka Coffey Grain

Für den Nikka Coffey Malt finden zu 100 Prozent gemälzte Gerste Verwendung. Destilliert wird in einer für die Herstellung von Grain Whiskys üblichen Coffey Still. Der Alkoholgehalt liegt abschließend bei 45 Prozent.

Lebhaft, sehr fruchtig und nahezu pikant zeige sich der Nikka Coffey Malt. Frische Zitrusnoten stünden süßen Aromen gegenüber. Süße Clementinen und Orangen sollen mit warm-würzigen Aromen unter anderem von Kaffee konkurrieren.

Nikka Coffey Malt
Bild: Schlumberger
Nikka Coffey Malt

Im Nikka Taketsuru Pure Malt werden die Whiskys der Yoichi- und der Miyagikyo-Brennerei
vereint. Der 43-prozentige Taketsuru Pure Malt verfügt über keine Altersangabe und soll fortan den Taketsuru 12 Jahre ersetzen.

Als erfrischend und fruchtig von frisch gepresstem Saft, einem Obstkorb voller weißer Früchte, Pfirsiche und saftiger Trauben erweise sich der Nikka Taketsuru Pure Malt. Gerstenmalz, Holz und eine flüchtige Torfnote könne man beim Whisky erkennen.

Nikka Taketsuru Pure Malt
Bild: Schlumberger
Nikka Taketsuru Pure Malt

Der Nikka Miyagikyo 10 Jahre stammt aus der Miyagikyo-Destillerie auf der Hauptinsel Honshu. Abgefüllt mit einem Alkoholgehalt von 45 Prozent, soll der Torfgehalt im Vergleich zum übrigen Nikka-Sortiment gering ausfallen.

Der zehn Jahre gereifte und kompakte Whisky erinnere mit sanften Noten von Gerstenmalz, Vanille und Karamell an einen klassischen Speyside Single Malt. Ein anfängliches Zitrusaroma gehe in rauchige Eichenholznoten und Anklängen von Hopfen über.

Nikka Miyagikyo 10 Jahre
Bild: Schlumberger
Nikka Miyagikyo 10 Jahre

Den Nikka Blended Whisky präge ein japanischer Stil im Blending und ein spezieller Kontrast der Aromen. Der 40-prozentige Whisky sei sehr weich und intensiv fruchtig. Am Gaumen sehr weich sollen Aromen von Birne, Mandelkuchen, Zitrus und Mandarine dominieren. Im Nachklang sei er sauber, leicht und elegant mit einem malzigen Ton der Gerste.

Nikka Blended Whisky
Bild: Schlumberger
Nikka Blended Whisky

Quelle: Schlumberger

Preisvergleich
Nikka Taketsuru Pure Malt (1 x 0,7 l)
Preis: € 52,90
Versand: € 5,95
Preis: € 54,90
Versand: k.A.
Preis: € 54,90
Versand: k.A.
Preis: € 57,89
Versand: k.A.
Preis: € 58,90
Versand: k.A.
Preis: € 59,99
Versand: k.A.
Stand 18. April 2024 14:36 Uhr. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr. Bezahlte Links.