News: Bain’s Cape Mountain Whisky kommt nach Deutschland

Im kommenden April erreicht der Bain’s Cape Mountain Whisky aus Südafrika den deutschen Handel. Bei der im Jahr 2009 geborenen Marke soll es sich um den ersten südafrikanischen Single Grain Whisky handeln. Die James Sedgwick Distillery in Wellington verwendet regionalen Mais und Wasser, welches über 850 Millionen Jahre alten Sandstein und Fynbos fließt. Head of Whisky Excellence Andy Watts und Distillery Manager Jeff Green destillieren in Column Stills und lassen den Whisky doppelt reifen – zuerst circa drei Jahre lang in First-Fill-Bourbonfässern, daraufhin nochmals für 18 bis 30 Monate in neuen First-Fill-Bourbonfässern. Der Alokoholgehalt liegt bei 40 Prozent.

Bain's Cape Mountain Whisky kommt nach Deutschland
Bild: Diversa Spezialitäten
Bain's Cape Mountain Whisky kommt nach Deutschland
Bild: Diversa Spezialitäten

Dem Geruch des Bain’s Cape Mountain Whiskys schreiben die offiziellen Tasting-Notes eine köstliche Kombination aus Blume, Banane, Honig, gerösteten Haselnüssen und Toffee zu. Durch das Hinzufügen eines Tropfen Wassers sollen sich Vanille- und Gewürz-Aromen öffnen. Geschmacklich biete der Whisky wunderbar ausgewogene Vanille, Kakaobutter und eine leichte Gewürz- und Eichenholzfassnote. Das Finish sei außergewöhnlich sanft mit einem langanhaltenden warmen Mundgefühl, begleitet von Kokossahne und Gewürzen.

Andy Watts sagt dazu: „Eine unbeschreibliche Erfolgsgeschichte für den südafrikanischen Whisky. Die zahlreichen Preise, das Lob der internationalen Whisky-Gemeinde und das Interesse der Konsumenten überall auf der Welt sind eine unglaubliche Auszeichnung. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, das Wesen von südafrikanischem Whisky herauszustellen, einen Maßstab für Single Grain Whiskys zu setzen und unsere Fortschritte aufzuzeigen, die wir in unserer kurzen Geschichte als Whisky produzierendes Land gemacht haben.“

Der Bain’s Cape Mountain Whisky ist ab April im deutschen Handel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 28 Euro je 0,7-l-Flasche.

Der Markenname erinnert an Andrew Geddes Bain, einem Schotten, der den Bain‘s Kloof Pass erbaute, welcher seit 1853 Wellington mit dem inneren Südafrika verbindet und dafür in Südafrika höchste Anerkennung fand.

find/s1-bains-cape/“>Bain’s im Preisvergleich

Quelle: Diversa Spezialitäten