Neue Experimente: Black Bottle setzt Alchemy Series fort

Ein halbes Jahr nach der Ankunft der ersten beiden Limited Editions der Black Bottle Alchemy Series gibt es bereits eine Fortsetzung in Form zweier neuer „Experimente“. Dabei handelt es sich um den Black Bottle Andean Oak und den Black Bottle Smoke & Dagger.

Black Bottle Alchemy Series
Bild: Diversa Spezialitäten

Hinter dem die Nummer drei tragenden Black Bottle Andean Oak steckt ein Blended Scotch Whisky, dessen Grain Whiskys sieben Monate lang in unterschiedlich stark getoasteten und ausgebrannten Fässern aus Anden-Eiche nachreifen durften. Eigenen Angaben zufolge handelt es sich um den ersten Scotch Whisky, gereift in Anden-Eiche. Weiter ist die Rede von einem hohen Anteil auch rauchiger Malt Whiskys, inklusive eines stark getorften Bunnahabhain Single Malts. Im Dunkeln bleibt neben dem Reifealter auch, welche Brennereien vertreten sind. Das Abfüllen in Flaschen erfolgte mit einem Alkoholvolumen von 46,3 Prozent, ohne Kältefiltration und ohne Farbstoff. Laut den offiziellen Tasting-Notes heben sich getrocknete Nüsse und reiche, gewürzte Früchte vor einem Hintergrund von Ahornsirup und Eiche. Am Gaumen würden Schichten von Vanille, französischem Gebäck und karamellisierten geräucherten Mandeln mit Rosinen, Kirschen, Muskatnuss und Zimt verschmelzen. Der Abgang sei süß mit einer sanften Rauchnote.

Black Bottle Andean Oak
Bild: Diversa Spezialitäten

Der Black Bottle Smoke & Dagger ist die Nummer vier der Alchemy Series. Bezüglich Details zur Zusammensetzung des Blended Scotch Whiskys schweigt man sich aus. Angepriesen wird „eine geheime Verschmelzung von Rauch und getoasteter Eiche“. Master Blenderin Julieann Fernandez kombinierte dafür sanfte, ältere Malt Whisky mit als intensiv und explosiv beschriebenen Malt Whiskys. Mit von der Partie ist ein als einzigartig bezeichneter und stark getorfter Bunnahabhain Single Malt. Bezüglich der Reifung werden keine Angaben gemacht. Auch bezüglich weiterer im Blend vertretener Brennereien schweigt man sich aus. Abgefüllt wurde mit einem Alkoholgehalt von 46,3 Prozent, ohne Kältefiltration und ohne Farbstoff. Der offiziellen Verkostungsnotiz zufolge treffen anfängliche Noten von Salz und Seetang, die an Seeluft erinnern sollen, auf dunklen Rauch und eine knackige Würze. Geschmacklich kräftiger Torf und verkohlte Eiche. Der Rauch weiche zurück und enthülle goldene Gerste, einen Hauch von Vanille, Sahne und die Gischt der Küste. Ein lang anhaltender Abgang mit gesalzenem Karamell und tiefem Rauch.

Black Bottle Smoke & Dagger
Bild: Diversa Spezialitäten

Die beiden Neuen der Black Bottle Alchemy Series kommen dieser Tage in den Fachhandel. Unbekannt ist, wie viele Flaschen existieren. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt jeweils bei 29,90 Euro für die 0,7-l-Flasche.

Quelle: Diversa Spezialitäten

Preisvergleich

Black Bottle Andean Oak (1 x 0,7 l)
Dieses Produkt ist nicht verfügbar.