Frische Mandarine: Brennerei Henrich bringt Mandarina Dry Gin auf den Markt

Die im hessischen Kriftel beheimatete Brennerei Henrich bringt den Mandarina Dry Gin auf den Markt. Der zweite Gin des von den Brüdern Ralf und Holger Henrich geführten Familienunternehmens steht ganz im Zeichen der Mandarine. Neben der frischen Mandarine als Schlüsselzutat werden Botanicals wie Wacholder, Orange, Limette, Thymian, Ingwer, Grapefruit, Blutorange, Zitronengras, Zitronenmelisse und Süßholzwurzel verarbeitet. Bezüglich den Merkmalen der Herstellungsverfahren hält man sich bedeckt. Abgefüllt wird mit einem Alkoholgehalt von 41 Prozent.

Mandarina Dry Gin
Bild: Brennerei Henrich
Mandarina Dry Gin
Bild: Brennerei Henrich

Den Geruch des Mandarina Dry Gins beschreibt die Brennerei Henrich mit Fruchtdrops mit Puderzucker bestäubt, sehr dezenten Wacholdernoten, Zitronenmelisse. Später Anklänge von Kräutern der Provence und Zesten von Mandarine, gefolgt von Limetten und etwas Orangen, Mandarinenkuchen mit Mandeln. Im Mund ausgeprägte Aromen von Mandarine, eingebettet in einem Potpourri von hesperiden Aromen. Eine herbe Fruchtsüße mit leichten Bittertönen. Der Nachhall herb-süß mit kräutrig-floralen Tönen. Mandarinenzesten.

Ab sofort ist der Mandarina Dry Gin über die Brennerei Henrich sowie den ausgewählten Handel verfügbar. Der empfohlene Preis liegt bei 36,90 Euro für die 0,5-l-Flasche.

Quelle: Brennerei Henrich