Erstling angekündigt: Torabhaig Distillery stellt Legacy Series 2017 in Aussicht

Im Frühjahr 2017 ging die Torabhaig Distillery auf dem Gelände einer verlassenen, aber über mehrere Jahre hinweg instand gesetzten Farm auf der schottischen Isle of Skye an den Start. Die neben der Talisker Distillery nun zweite Brennerei auf der Insel stellt mit dem Torabhaig Legacy Series 2017 ihren ersten Single Malt Whisky für Anfang 2021 in Aussicht. Der kommende Erstling, gebrannt im Gründungsjahr, soll den als „Well-Tempered Peat“ getauften Brennereistil zum Ausdruck bringen. Das Team aus neun teils neu angelernten Quereinsteigern verarbeitet in den Kupferbrennblasen ein Gerstenmalz, das bisher nur inoffiziellen Angaben zufolge einen hohen Phenolgehalt zwischen 30 und 50 ppm aufweist. Die streng limitierte Auftaktabfüllung wird mit einer knapp über drei Jahre umfassenden Reifung in nicht näher beschriebenen Fässern im rauen Klima der Insel Skye aufwarten. Das Alkoholvolumen soll 46 Prozent betragen. Hinsichtlich einer etwaigen Kältefiltration oder Färbung ist nichts bekannt.

Torabhaig Legacy Series 2017
Bild: Concept Markengetränke
Torabhaig Distillery
Bild: Concept Markengetränke

„Mit der Eröffnung der zweiten lizenzierten Single Malt Scotch Whisky-Destillerie auf der Isle of Skye waren wir uns von Anfang an des Erbes bewusst, das wir hinterlassen. Es kam für uns nicht in Frage ’nur‘ einen weiteren Whisky herzustellen“, so Neil Mathieson, CEO der Mossburn Distillers, dem Unternehmen hinter Torabhaig. „Wir haben einen charaktervollen Whisky mit echter Tiefe und Komplexität sowie einer Eleganz und Raffinesse geschaffen, die den extrem hohen Phenolgehalt der Gerste in den Hintergrund treten lässt. Torabhaig Legacy Series 2017 zeichnet sich durch seine unverwechselbare Torfnote aus und bringt den charakteristischen Stil der Destillerie zum Ausdruck: ein Geschmacksprofil, das wir Well-Tempered Peat nennen und von dem wir hoffen, dass es die Zukunft von Torabhaig mitbestimmen wird.“

„Natürlich hätten wir die Leitung der Produktion einem Destillateurmeister übertragen können. Doch wir wollten die Tradition und das Wissen des Scotch Whisky-Blending und -Destillierens weitergeben und zu einer neuen Generation von Whisky-Herstellern beitragen. Das junge, leidenschaftliche Team wurde von erfahrenen Destillateuren ausgebildet und betreut“, sagt Mathieson. „Wir möchten mit Torabhaig den Kurs der Whisky-Herstellung auf der Insel ändern, in dem wir unseren eigenen unverwechselbaren Charakter einbringen und sehen eine aufregende Zukunft für Whiskys der Isle of Skye.“

Der Torabhaig Legacy Series 2017 wird im Februar 2021 auf den Markt kommen. Hierzulande werden 3600 Flaschen gehandelt werden. Die unverbindliche Preisempfehlung gibt der hiesige Distributor Concept Markengetränke mit 59,99 Euro für die 0,7-l-Flasche inklusive Geschenkverpackung an.

Quelle: Concept Markengetränke