Test: Espirito de Minas

Der Espirito de Minas zählt zu den angesehensten und teuersten brasilianischen Cachaças. Verantwortlich für den in traditioneller Handarbeit aus frischem, fermentiertem Zuckerrohr gefertigten Cachaça ist die Fazenda Santa Luzia, die sich im Süden des brasilianischen Bundesstaats Minas Gerais bei São Tiago befindet und alle Herstellungsprozesse vom Anbau des Zuckerrohrs bis hin zum Abfüllen vor Ort ausführt. Den Espirito de Minas stellt die Fazenda sorgsam in kleinen Chargen her. Die Reifung von mindestens einem Jahr verbringt der Cachaça in Eichenfässern. Abgefüllt wird der Cachaça mit einem Alkoholgehalt von 43 Prozent.

Anzeige