Test: N Gin Vlc

Im Jahr 2011 gab das Unternehmen DHV Destilados Premium in Uriel in der spanischen Provinz Valencia den N Gin Vlc frei. Nach einer in zweijähriger Entwicklungszeit kreierten Rezeptur stellt Master Distiller Francisco Perea den Gin in der Brennerei Distillerias Liber in Padul in der andalusischen Provinz Granada aus ausgewählten Botanicals und dem Wasser aus den Bergen der nahen Sierra Nevada her. Jedes Botanical wird einzeln in Neutralalkohol mazeriert und in einer Double Copper Still gebrannt, um vereint einen zweiten Brennvorgang zu durchlaufen. Zu den verwendeten Botanicals zählen Wacholder, valencianische Zitrusfrüchte Orangen, Zitronen und Mandarinen, Kardamom, Angelikawurzel, Koriander, Rosmarin, Salbei, Süßholz sowie Chardonnay-Trauben. Letztere stammen von den Weinbergen des valencianischen Weinbaugebiets Utiel-Requena der Bodegas Nodus auf der Finca El Renegado. Das Abfüllen in Flaschen erfolgt schließlich mit einem Alkoholvolumen von 39 Prozent. Mehr Informationen zur Marke und Destillerie der getesteten Spirituose sind auf der N-Gin-Übersichtsseite zu finden.

Datenblatt

EAN: 8437007174182
Herkunftsland: Spanien
Gründungsjahr der Marke: 2011
Lagerzeit / Alter: keine Angabe
Alkoholgehalt: 39,00%
Getestete Flaschengröße: 0,7 Liter
Empfohlene Trinktemperatur: 18 – 20 °C
N Gin Vlc Glas und Flasche
N Gin Vlc

Optik / Flasche

Zu haben ist der N Gin Vlc in einer recht voluminösen und daher nur mittelmäßig handlichen Flasche aus Weißglas. Der stark abgerundete, vierkantige Körper steht standfest auf einem massiven Boden, der sehr dick und schwer ausfällt. Rundliche Schultern verbinden den Körper mit dem mittellangen und breiten Hals.
Als Verschluss dient eine orangene Kunststoffkappe, die auch als 5-cl-fassender Jigger fungieren können soll. Ein weißer Streifen, versehen mit dem schwarzen Markenschriftzug, versiegelt Verschluss und Flasche.
Die Front ist mit dem großen, orangenen Buchstaben „N“ und dem schwarzen Schriftzug „Gin Vlc“ versehen.
Nicht die Rückseite, sondern die rechte Seite zieren die wesentlichen Unternehmensangaben sowie die Liste der Botanicals und der verantwortlichen Mitarbeiter.

Galerie
N Gin Vlc Vorderseite
Vorderseite
N Gin Vlc Vorderseite Etikett
Vorderseite Etikett
N Gin Vlc Rückseite
Rückseite
N Gin Vlc Rückseite Etikett
Rückseite Etikett
N Gin Vlc Verschluss
Verschluss
N Gin Vlc Hals
Hals

Geruch / Geschmack

Die Nase erkennt beim N Gin Vlc eine etwas schwache Entfaltung der Noten. Nichtsdestotrotz fein und mild lassen sich in erster Linie die spritzig-süßen Zitrusfrüchte, zusammen mit fruchtig-blumigen Nuancen von Chardonnay-Trauben erkennen. Außerdem kommen leichte Anklänge von Süßholz, Salbei, Rosmarin, Koriander und Kardamom, aber auch Wacholder und Angelikawurzel zur Geltung.
Geschmacklich startet der Gin ziemlich süß nach Zitrusfrüchten, um dann einer recht herben sowie würzigen Aromatik nach Angelikawurzel, Kardamom, Koriander und Wacholder Platz zu machen. Es folgt Süßholz, spät auch etwas Salbei und Rosmarin. Eine Schärfe oder alkoholische Note ist nicht vorhanden.
Das mittellange Finish erweist sich als eher zurückhaltend. Die Noten von Wacholder, Rosmarin und wenig Zitrusfrüchten klingen nach.

Empfohlene Trinkweise

Allem voran dient der N Gin Vlc zum Mixen von Longdrinks und Cocktails. Populäre Drinks sind der „Gin Tonic“, der „Gin Fizz“, der „Gimlet“ und der „Martini“. Im Fall des „Gin Tonics“ empfiehlt die Website des N Gin Vlc die Garnierung mit Orangen- und Zitronenschalen.
Aufgrund seiner Milde kann der Gin theoretisch auch pur genossen werden.

N Gin Vlc Tonic
Bild: nginvlc.com
„N Gin Vlc Tonic“

Fazit

3,0

N Gin Vlc Wertung
Der N Gin Vlc steht für das spanische Valencia, wenn auch die Herstellung im Süden Spaniens in Andalusien erfolgt. Was die im Unternehmen DHV Destilados Premium zusammengeschlossene Brennerei Distillerias Liber und die Bodegas Nodus geschaffen haben ist ein insgesamt solider Gin. Auffällig ist die wohl maßgeblich auf das geringe Alkoholvolumen von 39 Prozent zurückzuführende Milde, zugleich aber auch die ziemlich schwerfällige Entfaltung der Aromen und die mittelmäßige Tiefe. Punkten kann der Gin aber nicht nur durch seine Milde, sondern auch durch die recht subtile Ausprägung seiner Botanicals. Im Fokus steht der Genuss in Form von Longdrinks und Cocktails. Das Design der Flasche fällt hochwertig, ansprechend minimalistisch und modern aus. Erhältlich ist die 0,7-l-Flasche des N Gin Vlc für den passablen Preis von knapp über 30 Euro.

N Gin Vlc im Preisvergleich