Test: Aberlour 12 Jahre Double Cask

Der Aberlour 12 Jahre Double Cask ist eine Kernqualität aus der Aberlour Distillery in der Speyside innerhalb der schottischen Highlands. Für ihren Single Malt Whisky setzt die Brennerei eine Maische aus ungetorftem Gerstenmalz sowie Wasser von den Quellen am nahen Berg Ben Rinnes an. Daraufhin leitet der Master Distiller mittels Hefe die Fermentation ein, um nach 48 Stunden zweifach in Kupferbrennblasen zu destillieren. Das gewonnene Destillat gelangt zunächst in ehemalige Bourbon-Eichenholzfässern, bevor das Finish in ehemaligen Sherry-Eichenholzfässern anknüpft. Nach insgesamt zwölf Jahren im Fass ist die Reifung abgeschlossen und der Whisky kommt mit einem Alkoholvolumen von 40 Prozent in Flaschen. Dabei setzt die Brennerei zudem auf die Zugabe von Farbstoff und eine Kältefiltration. Mehr Informationen zur Marke und Destillerie der getesteten Spirituose sind auf der Aberlour-Übersichtsseite zu finden.

Aberlour 12 Jahre Double Cask Glas und Flasche
Aberlour 12 Jahre Double Cask

Optik / Flasche

Die aus Weißglas bestehende Flasche des bernsteinfarbenen Aberlour 12 Jahre Double Cask erinnert in ihrer Form gewissermaßen an eine Apothekerflasche. Der recht kompakte, zylindrische Körper besitzt einen standfesten Boden mit großzügiger Vertiefung und sehr rundliche Schultern. Nachfolgend münden diese in einen mittellangen, auffällig dicken und leicht bauchigen Hals, den eine weinrote Folie umgibt.
Unter der Folie befindet sich der große Naturkorken, befestigt an einem Griff aus dunklem Holz.
Das Etikettendesign der Vorderseite besteht aus einem mittelgroßen Label, welches in seinem Zentrum den kupferfarbenen Markenschriftzug sowie die goldfarbene Alterszahl auf weißem Grund präsentiert. Weiterhin erwähnenswert sind die Signatur von Gründer James Fleming sowie die beiden links und rechts abgebildeten Fässer, die die zweifache Fassreifung unterstreichen. Außerdem finden sich an deren Stellen auch zwei Texte über die Merkmale der Reifung.
Auf der Rückseite fällt zunächst der Blick auf eine Reliefprägung der Aberlour Distillery und deren Gründungsjahr 1879. Darunter ist ein kleines Etikett ohne nennenswerten Inhalt positioniert.

Angeboten wird der Aberlour 12 Jahre Double Cask in einer zylindrischen Geschenkhülle. Die Hülle aus brauner Pappe besitzt einen hellbraunen Deckel und einen festen Boden, die beide aus Metall bestehen. Im Fall der Optik setzt man auf die wesentlichen Elemente des Etikettendesigns, ergänzt um das Aberlour-Logo, auf dem eine sprudelnde Quelle vor einer großen Eiche zu sehen ist. Ferner sind hinten ein Produkttext und die Tasting-Notes in Englisch abgebildet.

Galerie
Aberlour 12 Jahre Double Cask Vorderseite
Vorderseite
Aberlour 12 Jahre Double Cask Vorderseite Etikett
Vorderseite Etikett
Aberlour 12 Jahre Double Cask Rückseite
Rückseite
Aberlour 12 Jahre Double Cask Rückseite Etikett
Rückseite Etikett
Aberlour 12 Jahre Double Cask Verschluss
Verschluss
Aberlour 12 Jahre Double Cask Hals
Hals
Aberlour 12 Jahre Double Cask Verpackung und Flasche
Verpackung

Geruch / Geschmack

Recht kräftig und zugleich sanft entfaltet sich der Aberlour 12 Jahre Double Cask in der Nase. Den Geruch prägen die Noten von Vanille und Karamell, etwas Honig und süßer roter Apfel, während parallel die Nuancen von Trockenfrüchten, Nüssen und eine Spur Eichenholz zur Geltung kommen.
Auch der weitestgehend milde Geschmack verbreitet eine Aromatik mit Karamell, Vanille, etwas Honig, viel Sherry, Trockenfrüchten und einer kleinen Pfefferschärfe. Zu guter Letzt sind am Gaumen die Aromen von getoastetem Eichenholz und Nüssen sowie ein Hauch dunkle Schokolade vorhanden.
Den langanhaltenden und würzigen Nachklang bestimmen getoastetes Eichenholz, Nüsse, Karamell und Pfeffer.

Mit wenigen Tropfen stillen Wassers ist der Geruch in erster Linie süßlich. Die Intensität verliert merklich und lässt noch Vanille, Toffee, Trockenfrüchte, Apfel und ein wenig Honig durchblicken.
Der Geschmack verliert an Struktur, ist erst etwas undefiniert süßlich, dann rauchig-pikant mit einer weiterhin dezenten Schärfe.
Noch recht lang, aber mit weniger Kraft klingt der Whisky im würzige, minimal rauchige und etwas nussige Abgang nach.

Anzeige

Empfohlene Trinkweise

Den Aberlour 12 Jahre Double Cask genießen Puristen am besten in Reinform und bei Zimmertemperatur. Eine Kühlung oder die Zugabe von Eiswürfeln sollte, sofern man auf eine ungehemmte Entfaltung der Aromen aus ist, nicht erfolgen. Die Verbindung mit wenigen Tropfen stillen Wassers entlockt dem Whisky keine besonderen Nuancen.
Wer den Whisky in einem Drink verarbeiten will, kann dies beispielsweise in Form eines „Whisky Sour“, „Old Fashioned“ oder „Rob Roy“ machen.

Fazit

4,0

Aberlour 12 Jahre Double Cask Wertung
Bei der Herstellung des Aberlour 12 Jahre Double Cask verbindet die Aberlour Distillery zwei verschiedene Fasssorten für den Reifeprozess. Was den Genießer dieses Single Malt Whiskys erwartet ist für die Region der in den schottischen Highlands liegenden Speyside sowohl in der Nase als auch im Mund typisch mild, süß und fruchtig. Besonders stark fällt der Einfluss der Reifung in ehemaligen Sherryfässern aus. Punkten kann das Geschmacksbild zudem durch seine ansprechende Vielschichtigkeit und seine weitreichende Komplexität. Genießen kann man den Whisky pur und in einem Longdrink oder Cocktail. Für das Auge bietet die Flasche ein hochwertiges und eher modernes Design. Erhältlich ist der Aberlour 12 Jahre Double Oak für einen passablen Preis von circa 35 Euro je 0,7-l-Flasche inklusive Geschenkhülle.

Preisvergleich

Aberlour 12 Jahre Double Cask (1 x 0,7 l)
myspirits.eu Preis: € 35,85
(€ 51,21 / l)
Shipping: € 4,90
Zum Shop1
Conalco Preis: € 36,06
(€ 51,51 / l)
Versand: n. a.
Zum Shop1
Amazon Preis: € 38,90
(€ 55,57 / l)
Versand: n. a.
Zum Shop1
Belvini Preis: € 38,95
(€ 55,64 / l)
Shipping: € 5,95
Zum Shop1
eBay Preis: € 43,00
(€ 61,43 / l)
Versand: n. a.
Zum Shop1
Stand 25. September 2020 03:55 Uhr. Alle Angaben ohne Gewähr.