Rarer Highlander: Diageo kündigt The Singleton of Glen Ord 39 Jahre an

Mit dem The Singleton of Glen Ord 39 Jahre kündigt Diageo den Nachfolger des The Singleton of Glen Ord 38 Jahre an. Auch die Nummer zwei der Epicurean Odyssey Serie ist eine Kreation von Malt Masterin Maureen Robinson. Vor 27 Jahren nahm die Expertin einen zwölfjährigen Single Malt Whisky der Glen Ord Distillery in den schottischen Highlands, um ihn in Ex-Portwein-, Ex-Rotwein- und Ex-Pedro-Ximénez-&-Oloroso-Sherryfässern weiter reifen zu lassen. Erst vor Kurzem kam es zur Vermählung und Harmonisierung in Ex-Bordeaux-Rotweinfässern. Nach alles in allem 39-jähriger Reifezeit wurde mit einer Fassstärke von 46,2 Prozent und ohne Kältefiltration abgefüllt. Die Hinzugabe von Farbstoff ist unwahrscheinlich. Es existieren 1695 Flaschen.

The Singleton of Glen Ord 39 Jahre
Bild: Diageo Deutschland

Die offiziellen Tasting-Notes beschreiben den Geruch des The Singleton of Glen Ord 39 Jahre als zuerst mild und mit Anklängen von Wein und fruchtigen Kopfnoten, die an einen reichhaltigen Früchtekuchen mit in Wein getränkten Rosinen, kandierten Orangenschalen und gerösteten Mandeln erinnern sollen. Danach würden Karamell-Aromen hervortreten, mit einem leichten Hauch von verbranntem Kuchenrand. Ein Tropfen Wasser dämpfe die Fruchtigkeit etwas und erzeugt einen kühlenden Effekt. Der Geschmack sei leicht und gleichzeitig cremig-weich mit einer leicht wachsartigen Textur. Verführerisch süßer Auftakt mit einer deutlich fruchtigen, nelkenbetonten Schärfe, die dann von einer sanften Trockenheit abgelöst werde. Zum Ende hin noch mehr Schärfe mit einer leicht pfeffrigen Wärme. Mit einem Tropfen Wasser verdünne sich die Textur, die Süße trete etwas mehr in den Vordergrund und ein Hauch von Salz an die Stelle der wärmenden Schärfe, die dafür jedoch im Abgang wiederkommen soll. Der Abgang sei sehr lang, fruchtig und wärmend, mit einer anhaltenden scharfen Wärme und einem Hauch von gesalzenen Pflaumen im Nachklang. Dieser lasse sich durch einen Tropfen Wasser noch verstärken und nehme dann eine ungewöhnliche mentholartige Kühle an, mit einem leichten Anklang von Kirschlikör-Pralinen.

Maureen Robinson, Malt Masterin von The Singleton of Glen Ord, sagt: „Ich bin in der privilegierten Position, meine in über vierzig Jahren bei Diageo erworbenen Fähigkeiten zu nutzen und mit Aromen zu experimentieren; The Singleton eröffnet mir die Freiheit dazu. In diesem Whisky vereinen sich meine Arbeit in Schottland und meine persönlichen Erfahrungen und Erinnerungen an Aromen, die ich während meiner Reisen vor vielen Jahren sammeln konnte, als ich im Familienbesitz befindliche Weingüter in Frankreich besuchte. Bei diesem Whisky habe ich im Laufe der Jahre eine immer abenteuerlichere Vorgehensweise entwickelt: Ich möchte Erinnerungen an den Geschmack von reifen Trauben frisch vom Rebstock und an frisch entkorkten Wein, den ich an einem Tisch mit meinen Freunden genieße, wieder zum Leben erwecken. Die Verkostung eines Drams versetzt mich in diese Zeit zurück; ein gemeinsames kulinarisches Abenteuer und Momente voll des Genusses.“

Voraussichtlich ab dem kommenden Dezember ist der The Singleton of Glen Ord 39 Jahre im gut sortierten Fachhandel verfügbar. Weltweit kommen 1695 Flaschen auf den Markt. Wie viele davon nach Deutschland gelangen, ist nicht bekannt. Die unverbindliche Preisempfehlung wird mit 2599 Euro für die 0,7-l-Flasche inklusive Geschenkschatulle angegeben.

Quelle: Diageo Deutschland

Preisvergleich

The Singleton of Dufftown 18 Jahre (1 x 0,7 l)
Amazon Preis: € 58,80
(€ 84,00 / l)
Versand: n. a.
Zum Shop1
eBay Preis: € 59,99
(€ 85,70 / l)
Versand: n. a.
Zum Shop1
Conalco Preis: € 61,93
(€ 88,47 / l)
Shipping: € 5,29
Zum Shop1
myspirits.eu Preis: € 64,90
(€ 92,71 / l)
Shipping: € 4,90
Zum Shop1
Stand 30. November 2021 01:05 Uhr. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr.