News: Stauning Whisky findet offiziellen Weg nach Deutschland

Über Kirsch Spirituosen mit Sitz im niedersächsischen Stuhr gelangt der dänische Stauning Whisky neuerdings offiziell nach Deutschland. Hinter dem Whisky steckt eine im Jahr 2005 von neun Freunden nahe dem kleinen Ort Stauning im Westjütland gegründete Destillerie, die die meisten Herstellungsschritte im eigenen Hause vornimmt. So werden Roggen und Gerste der Region über einem eigenen Darrboden gemälzt und optional mit Torf aus der Region getorft. Die zweifache Destillation findet in kleinen Kupferbrennblasen über offenem Feuer statt. Das Aushängeschild der Brennerei, der Stauning Rye Whisky, wird ausschließlich aus Roggenmalz gewonnen und für mindestens drei Jahre in neue Fässer aus amerikanischer Eiche zur Reifung gegeben. Weitere Qualitäten im Kernsortiment sind der Stauning Traditional aus ungetorftem und der Stauning Peated aus getorftem Gerstenmalz. Mit dem Stauning Kaos bietet die Brennerei zudem einen Blend der drei Kernqualitäten. Die Alkoholvolumina werden individuell eingestellt.

Stauning Whisky findet offiziellen Weg nach Deutschland
Bild: Kirsch Spirituosen

Seit kurzer Zeit sind die genannten Stauning Whiskys zuzüglich einiger Sonderabfüllungen im gut sortierten Fachhandel in Deutschland anzutreffen. Unverbindliche Preisempfehlung liegen uns nicht vor.

Quelle: Kirsch Spirituosen